CORONAVIRUS

Mann mit Gasmaske kauft Klopapier in Neubrandenburg

Ein Mann geht in Neubrandenburg offenbar nur noch mit Schutzanzug und Gasmaske aus dem Haus. Jeder Mensch geht anders mit der unsichtbaren Bedrohung des Coronavirus um.
Einkaufen im Schutzanzug: Am Montag wurde diese Person am Marktplatz-Center in Neubrandenburg gesichtet.
Einkaufen im Schutzanzug: Am Montag wurde diese Person am Marktplatz-Center in Neubrandenburg gesichtet. @technoornothing/Instagram
Hier wurde der Mann im Kaufland in der Neubrandenburger Oststadt gesehen.
Hier wurde der Mann im Kaufland in der Neubrandenburger Oststadt gesehen. ZVG
Neubrandenburg.

Es sieht schon fast wie ein Sinnbild der Corona-Krise aus, in der wir uns gerade befinden: Ein einsamer Mensch läuft allein durch Neubrandenburg. Er trägt einen weißen Overall, der eigentlich zum Malern gedacht ist. Im Gesicht eine Gasmaske mit Filter, die ihn von der Umgebung abschirmt. In der linken Hand: Eine Packung Toilettenpapier, das er wohl gerade noch beim Einkaufen ergattert hat.

Eine Nordkurier-Leserin hatte diesen Mann, er bekam bereits den Spitznamen „Sergeant Prepper”, am Montagmittag am Marktplatz-Center in der Innenstadt gesehen und uns ein Foto geschickt. Ein anderes Bild kursiert bereits seit einigen Tagen in sozialen Medien und Messengern, es zeigt offenbar die selbe Person beim Einkaufen im Kaufland in der Neubrandenburger Oststadt. Meint er es wirklich ernst, oder ist da eher ein Spaß? Wir wissen es nicht, würden ihn aber gerne fragen. Sie können gerne einen Hinweis an desk-online@nordkurier.de schicken.

 

„Anzugeinkäufe” auch in Demmin und Altentreptow

Weitere Fotos, die die Redaktion erreicht haben, zeigen auch Menschen, die in Demmin oder Altentreptow in solchen Maleranzügen einkaufen gegangen sind. Bereits vor ein paar Wochen kursierten ähnliche Fotos aus Tirol. Ein Mann mit Gasmaske und vollgepacktem Einkaufswagen legte mehrere Pakete Mignon-Schnitten auf das Kassenband in einem Supermarkt.

Mehr lesen: Einkaufen, Ausflüge, Treffen, Garten, Bahnfahren, Arztbesuche - Was ist in MV noch erlaubt?

Auf jeden Fall wirkt diese Art der Abschottung leicht übertrieben, selbst Virologen und andere Experten, die in diesen Tagen so oft befragt werden, sagen, dass Abstand zu anderen Menschen halten das allerwichtigste ist, um sich vor einer Ansteckung durch das Coronavirus zu schützen. Beim Thema Mundschutz gilt übrigens folgendes: Die Leute, die sich oder andere schützen wollen, können auch einfach ein normales Tuch doppelt gefaltet über Mund und Nase legen. Auch das hält Tröpfchen zurück, über die sich die Coronaviren übertragen. Professionelle Schutzausrüstung wird derzeit in Kliniken und Arztpraxen benötigt.

Klar ist aber auch, dass die aktuelle Krise viele Menschen in eine außergewöhnliche Lage gebracht hat. Über andere zu urteilen, fällt da mitunter leicht. „Jeder hat seine Art, mit der Situation umzugehen. Soll er doch machen. Auf jeden Fall ist er allein unterwegs und das ist, was zählt," kommentierte eine Nutzerin unter einem Foto des Maskenmannes auf dem Instagram-Account des Nordkurier.

Mehr lesen: Weitere Corona-Neuinfektionen in MV laut Experte unvermeidlich.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neubrandenburg

Kommende Events in Neubrandenburg (Anzeige)

zur Homepage

Kommentare (7)

Und Overroll heißt Overall! Lieber Nordkurier, schreibt doch einfach Ganzkörperanzug wenn Ihr mit dem englischen Fachvokabular nicht klar kommt.
Am besten gefällt mir persönlich das blaue Haarnetz und die Schuhüberzieher.
Wahrscheinlich hat der gute Mann auch noch eine Dekontaminationskammer im Flur.
Falls sich da einer keinen Spaß erlaubt hat, kann man ihm nur herzliches Beileid wünschen.

Sicher hat er im Unterricht auch nur die B....zeitung gelesen und nicht gut gelernt. Leute schickt das AA zum Nordkurier.....

Bei der Wehrmacht - Gasmaske, bestimmt, ein Ungedienter

Vielleicht ist die Maske noch ein Überbleibsel aus dem ZV Unterricht zu DDR Zeiten. Kann mich noch daran erinnern, wie schwer diese Dinger waren und wie unangenehm auf der Haut zu tragen. Also wenn er dann tatsächlich kein Spaßvogel ist.....dann kasteit er sich damit in höchstem Maße.:-)

Heutzutage fühlt man sich vermummt - mit Mundschutz oder Schnuffi (NVA-Sprech) - sicherer als früher beim Anblick einer Burka.

Wer hamstert im Supermarkt bei Nacht und Wind?
Es ist der Deutsche der wieder mal spinnt.
Er hält die Nudeln wohl fest im Arm,
und Klopapier auch für seinen Darm.

Mein Sohn, was birgst du so bang dein Gesicht?
Siehst, Vater, du denn die Nachrichten nicht?
Die Pandemie von Corona, sie naht -
Mein Sohn, Hygiene dich davor bewahrt!

Mein Vater, mein Vater, doch merkst du es nicht
wie langsam die Grundversorgung zusammenbricht?
Sei ruhig, bleibe ruhig, mein Sohn,
es reicht doch Seife zur Desinfektion.

Mein Vater, mein Vater, und siehst du nicht dort,
das Mehl und die Nudeln sind auch schon längst fort!
Mein Sohn, mein Sohn, bedenke wir geh´n
nicht gleich für Jahrzehnte in Quarantän'!

Bleib deshalb ruhig und besonnen mein Kind,
wenn beim Händewaschen wir sorgsam sind,
dann leiden wir alle auch keine Not;
Und horte nicht Klopapier wie ein Idiot!

Corona ist kein Gas, es heißt Schutzmaske, der Redakteur hat nicht gedient