EIN "VERFILMTES" GEDICHT

Die Liebe in Zeiten der EU

Vier Mädchen aus Waren haben das Gedicht "Die Liebe in Zeiten der EU" von Björn Kuhligk zum Video gemacht. Ihre Version ist nicht die erste im Netz. Wie gefällt sie Ihnen?
Eine Szene aus dem Film "Die Liebe in Zeiten der EU"
Eine Szene aus dem Film "Die Liebe in Zeiten der EU" Ingmar Nehls
Neubrandenburg.

Die Liebe in Zeiten der EU, Experimental, Annika Schatz, Charlotte Schwartz, Mara Mörke, Ava Mörke (mit Unterstützung der RAAbatz Medienwerkstatt in Waren)

Worum geht’s?

Ein Mädchen hüpft vergnügt mit roten Herzluftballons durch das herbstliche Waren (Müritz). Dominosteine kippen um, eine Europakarte verbrennt, Fotografen drängeln sich neugierig an einen Zaun. „Wie ein Grenzschutz wieder eine Linie zieht, das muß, es darf geschossen werden, das muß, das darf gefilmt werden…“ erzählt eine Frauenstimme aus dem Off. Dann werden Bilder von überfüllten Flüchtlingsschiffen und Grenzzäunen gezeigt. Dann Mutti, die den Abwasch macht. Sie spült die goldenen Sterne der EU im seifigen Wasser ab.

Einschätzung:

Der Text ist ein Gedicht des Schriftstellers Björn Kuhligk. Seine Zeilen werden gern verfilmt. Im Internet findet man einige Versionen. Die jungen Filmemacher aus Waren haben für ihre Interpretation mit Schauspielern und Symbolen gearbeitet und ihre Sache wirklich gut gemacht. Durch die Einbeziehung echter Menschen und echter Schauplätze machen sie deutlich, dass dieses Europa mit seinen Problemen nicht irgendwo ist, sondern hier bei uns. Nicht nur angesichts der anstehenden Europawahlen trifft dieser kurze Clip genau den Nerv der Zeit.

Das Jugendmedienfest in Neubrandenburg findet vom 21. bis 23. Mai statt. An dieser Stelle veröffentlichen wir bis zum Ende des Jugendmedienfests jeden Tag einen Film samt Kritik.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neubrandenburg

Kommende Events in Neubrandenburg (Anzeige)

zur Homepage