Dumm gelaufen

:

Einbrecher vergisst eigenen Rucksack

Die Kripo hat den Fall übernommen und weitere Ermittlungen aufgenommen.
Die Kripo hat den Fall übernommen und weitere Ermittlungen aufgenommen.

Nach einem Garageneinbruch flüchtet ein 23-jähriger Neubrandenburger mit seinem Komplizen. Auch die Polizei konnte sie nicht stoppen. Aber die Täter hatten da was vergessen...

Am späten Donnerstagabend erhielt die Polizei von einem Garagenbesitzer den Hinweis, dass in seiner Garage im Kannegießerbruch eingebrochen wurde. Er hatte zwei Personen auf frischer Tat ertappt, die kurz darauf die Flucht in Richtung der Straße „An der Rennbahn” ergriffen hatten. Der Geschädigte nahm in seinem Fahrzeug die Verfolgung auf, musste aber abbrechen, als die dringend Tatverdächtigen auf den Sportplatz im Reitbahnweg abbogen. Er rief daraufhin die Polizei.

Trotz Nahbereichsfahndung konnten auch die Beamten die Gesuchten nicht dingfest machen. Bei der späteren Spurensuche stellten die Polizisten allerdings einen Rucksack sicher, in dem sich persönliche Dokumente eines 23-jährigen Neubrandenburgers befanden, der bereits polizeilich bekannt ist. Zudem wurden zwei Zeugen ausfindig gemacht, die sich zum Zeitpunkt der Tat am Sportplatz aufhielten und gesehen hatten, wie die beiden Männer Richtung Hufeisenstraße/Willi-Bredel-Straße verschwanden. Die Kripo hat den Fall übernommen und weitere Ermittlungen aufgenommen.