THEATERPROJEKT

Die Heimkehr der Heimatlosen und ihre unerhörten Geschichten

Viele aus ihrer Generation suchten nach der Wende in der Ferne ihr Glück. Mit einem „Laden der un-erhörten Geschichten“ kehrten junge Theatermacher jetzt zurück – auf der Suche nach der ostdeutschen Identität und damit auch der eignen.
Mirko Hertrich Mirko Hertrich
Für ein Theaterprojekt sammelten der Texaner Noah (v.l.), die Neubrandenburgerin Rika und der Sachse Burkhard Geschichten ihrer Elterngeneration über Ostdeutschland nach 1990.
Für ein Theaterprojekt sammelten der Texaner Noah (v.l.), die Neubrandenburgerin Rika und der Sachse Burkhard Geschichten ihrer Elterngeneration über Ostdeutschland nach 1990. Burkhard Körner
Neubrandenburg.

„Wie macht man gute Kunst für Ostdeutsche?“ Dies ist der Titel eines geplanten Projekts, für das die Neubrandenburgerin Rika Weniger gemeinsam mit zwei weiteren Theatermachern in ihrer alten Heimat auf Spuren- und Identitätssuche geht. Zusammen mit dem aus Sachsen stammenden Burkhard Körner und dem US-...

Angebot auswählen und weiterlesen:

5 Euro im Monat

alle Premium-Artikel und weitere Vorteile sofort verfügbar

Nordkurier digital23,99 Euro im Monat

Premium-Artikel und E-Paper, verfügbar nach 1-2 Werktagen

Nordkurier digital testen14,50 Euro für 6 Wochen

nur jetzt zum Vorteilspreis, verfügbar nach 1-2 Werktagen

Schon Kunde des Nordkurier?
Zur Anmeldung

Weitere Premium-Artikel:

StadtLandKlassik - Konzert in Neubrandenburg

zur Homepage