NEUE VERFÜGUNG

Das sind die neuen Corona-Regeln an der Seenplatte

Im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte fehlt nicht mehr viel zum Status Risikogebiet. Nach eiligen Absprachen zwischen Landrat und Bürgermeistern traten am Freitag kurzfristig schärfere Corona-Regeln in Kraft.
Die Maskenpflicht an der Seenplatte wird ausgeweitet. Einschneidender dürften aber die Kontaktbeschränkungen im Fami
Die Maskenpflicht an der Seenplatte wird ausgeweitet. Einschneidender dürften aber die Kontaktbeschränkungen im Familien- und Freundeskreis sein, die am Freitag erlassen wurden. Tobias Hase
Neubrandenburg.

Im Kreis Mecklenburgische Seenplatte hat Landrat Heiko Kärger (CDU) am Freitagnachmittag eine neue Allgemeinverfügung zur Bekämpfung der Corona-Pandemie unterzeichnet. Die neuen und schärferen Regeln, die Kärger kurz zuvor bereits mündlich angekündigt hatte, gilt ab Samstag. Sie umfasst allerdings nur wenige Punkte.

Lesen Sie auch: Corona-Fall an Malchower Schule

Umstrittene Regelung für Einkaufszentren wird abgeschafft

Dazu gehört eine Ausweitung der Maskenpflicht. Die soll, so verfügt es der Landkreis, nun z.B. auch für Besucher von Wochen- oder Flohmärkten gelten. Mund-Nasen-Schutz muss dann auch in Einkaufszentren getragen werden. Bislang galt in diesen: Die Maske muss nur beim Betreten eines Geschäfts aufgesetzt werden. In den Gängen bestand keine Pflicht. Eine Regelung, die sich vielen Bürgern ohnehin nie so recht erschlossen hatte. Ausgenommen von der Maskenpflicht bleiben weiterhin Kinder bis zum Grundschulalter, Menschen mit bestimmten gesundheitlichen Einschränkungen und Mitarbeiter in Geschäften und an Verkaufsständen – solange sie durch andere Vorrichtungen, z.B. Plexiglasscheiben, vor Aerosolen geschützt sind.

Harte Einschnitte für Familien und Freundeskreise

Auch andere Punkte der Allgemeinverfügung dürften die meisten Bürger kurzfristig kaum berühren – etwa das Verbot von Freiluftveranstaltungen mit mehr als 500 Personen. In geschlossenen Räumen gelten nun 200 Menschen als Obergrenze. Gleichzeitig wird auch eine Sperrstunde eingeführt – zwischen 0 und sechs Uhr.

Der härteste Einschnitt für den Alltag dürften aber die neuen Kontaktbeschränkungen sein. Im privaten Umfeld dürfen noch maximal 15 Personen aufeinandertreffen. Das gilt selbst dann, wenn das Treffen unter freiem Himmel stattfinden sollte. Bei privaten Zusammenkünften in Gaststätten gilt ab Samstag eine Obergrenze von 25 Menschen.

Seenplatte als Risikogebiet

Die Kreisverwaltung reagiert damit auf zuletzt deutlich gestiegene Infektionszahlen. Die sogenannte 7-Tages-Inzidenz lag bereits am Donnerstag über 33. Am Freitag wurde ein Wert von 35 Infektionen im 7-Tagesschnitt überschritten. Auf diese Grenze hatten sich Bund und Länder für die Einführung strengerer örtliche Maßnahmen in dieser Woche geeinigt. Ministerpräsidentin Manuela Schwesig hatte bei ihrem Besuch am Freitag in Waren angemahnt, man müsse unbedingt verhindern, dass auch Teile MVs zum Risikogebiet werden. Diese Einstufung gilt ab einem Wert von 50 positiv Getesteten auf 100 000 Einwohner innerhalb einer Woche.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neubrandenburg

Kommende Events in Neubrandenburg (Anzeige)

zur Homepage

Kommentare (5)

Wie kommen Sie denn immer wieder zu Ihren Erkenntnissen? Die mir bekannten Fälle haben keinen Migrationshintergrund. Die Gemeinschaftsunterkunft war bis vor kurzem frei von Corona, vermutlich ggw immer noch. Den Ausländer die Schuld zu zuschieben, ist lächerlich.

Na na, das ist aber höchst diskriminierend. Es müsste heißen Ausländerinnen und Ausländer und nach einem Leitfaden des Berliner Senats für die dortigen Verwaltungsbehörden außerdem noch richtiger "Einwohner ohne deutsche Staatsbürgerschaft". Musste ich an dieser Stelle einfach mal anmerken. 😆😜

Oh sorry, war auch noch nicht ganz richtig: "Einwohnende ohne deutsche Staatsbürgerschaft". Bin halt noch im Lernprozess. 😆

Und wie sieht es mit einer Maskenpflicht in den Schulen (auch im Unterricht) aus? In anderen Bundesländern wurde bei 35 hier bereits daran gedacht, SH hat die Pflicht selbst zur Zeit allgemein

Mensch Lisa; ich habe mich auf eine viel bemühte Phrase bezogen. Aber schön, dass Sie sich darüber freuen können.

Koi-Ihre Beschimpfungen erreichen langsam ein Niveau, was mich beschämt. Aber ich werde nicht müde, Ihre falschen Aussagen als solche zu benennen. NB ist klein und irgendwie kennt hier man sich über zig Ecken; und Migranten sind nicht überproportional bei den positiv Getesten vertreten.