BAUARBEITEN

"Baujahr" in Neubrandenburg beginnt mit Vollsperrung

Eine Straße in der Innenstadt von Neubrandenburg wird für drei Monate voll gesperrt. Doch das ist erst der Beginn der Baumaßnahmen in diesem Jahr.
Noch ist die Schulstraße befahrbar. Ab Montag ist sie für drei Monate voll gesperrt.
Noch ist die Schulstraße befahrbar. Ab Montag ist sie für drei Monate voll gesperrt. Golletz, Weronika
Halteverbotsschilder weisen bereits auf die Vollsperrung der Schulstraße hin.
Halteverbotsschilder weisen bereits auf die Vollsperrung der Schulstraße hin. Golletz, Weronika
Halteverbotsschilder weisen bereits auf die Vollsperrung der Schulstraße hin.
Halteverbotsschilder weisen bereits auf die Vollsperrung der Schulstraße hin. Golletz, Weronika
Neubrandenburg.

Noch rollt der Verkehr, aber die Halteverbotsschilder in der Neubrandenburger Schulstraße weisen bereits darauf hin: Ab Montag wird die Schulstraße voll gesperrt. Und diese Sperrung soll laut Stadtverwaltung bis zum 17. April gelten.

Der Grund dafür ist die Sanierung der Schmutz- und Regenwasserkanäle in der Straße. „Die Abwasserkanäle werden nach der sogenannten gesetzlich vorgeschriebenen Selbstüberwachungsverordnung regelmäßig überprüft. Dies erfolgt mithilfe einer optischen Kanalinspektion mittels Kamera. Liegt ein kritisches Schadensbild vor, werden entsprechende Maßnahmen sofort eingeleitet und der Kanal zeitnah repariert, um die Entsorgungssicherheit zu gewährleisten und Havarien, wie beispielsweise einen Kanalbruch, zu vermeiden“, heißt es von den Neubrandenburger Stadtwerken. Bei einer solchen Regelinspektion wurde in den Regen- und Schmutzwasserkanälen der Schulstraße ein solches Schadensbild gefunden und muss nun behoben werden.

Umleitungen sind ausgeschildert

Anwohner und Autofahrer müssen geduldig sein und der ausgeschilderten Umleitung folgen, die für den stadtauswärts fahrenden Verkehr über die Kleine Wollweberstraße, Dümperstraße und Große Wollweberstraße führt. Die Stargarder Straße wird ab dem Kreuzungsbereich Kleine Wollweberstraße/Neutorstraße als Sackgasse beschildert. Außerdem wird während der Herstellung der Hausanschlüsse der Gehweg entlang der Wohnbebauung abschnittsweise gesperrt.

„Weitere Maßnahmen sind seitens neu.sw in der Neubrandenburger Innenstadt derzeit nicht geplant“, heißt es. Erst im Zuge der Sanierung der Großen Wollweberstraße soll es zu erneuten Arbeiten am neu.sw-Leitungsnetz im Innenstadtbereich kommen. Die Baumaßnahmen in der Großen Wollweberstraße sollen voraussichtlich im kommenden Jahr beginnen.

Zuvor stehen seitens der Stadt in diesem Jahr noch Straßenerneuerungen in der Dümperstraße und der Krämerstraße an. „Die Arbeiten in der Dümperstraße sollen im zweiten Quartal beginnen; in der Krämerstraße geht es im dritten Quartal los. Das ist abhängig von einem Fördermittelbescheid“, sagt Stadtsprecherin Anett Seidel.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neubrandenburg

Kommende Events in Neubrandenburg

zur Homepage