IMMATRIKULATION AN DER HOCHSCHULE

▶️ Bier-Taufe für Neubrandenburgs Erstsemester (Video)

Für mehr als 600 junge Leute hat das Studium an der Neubrandenburger Hochschule begonnen. Studiert wurde zunächst aber erst mal das neue Campus-Bier.
Dennis Bacher Dennis Bacher
O’zapft is! Rektor Professor Gerd Teschke sorgte für den allerersten Fassanstich des Campus-Bieres.
O’zapft is! Rektor Professor Gerd Teschke sorgte für den allerersten Fassanstich des Campus-Bieres. Dennis Bacher
Prost! Den rund 600 „Erstis“ hat der Willkommenstrunk der Hochschule am Montagnachmittag geschmeckt.
Prost! Den rund 600 „Erstis“ hat der Willkommenstrunk der Hochschule am Montagnachmittag geschmeckt. Dennis Bacher
Rektor Professor Gerd Teschke begrüßte über 600 „Erstis” in der Konzertkirche.
Rektor Professor Gerd Teschke begrüßte über 600 „Erstis” in der Konzertkirche. Dennis Bacher
Neubrandenburg.

Leicht und würzig soll es schmecken, die erfrischenden Aromen zu einem subtilen Finale führen. Ihr eigens gebrautes Campus-Bier wollen die Studenten aus dem Fachbereich Agrarwirtschaft und Lebensmittelwissenschaften künftig zu besonderen Anlässen ausschenken. Erste Gelegenheit hatten sie gestern bei der feierlichen Begrüßung der neuen Studenten an der Hochschule.

Insgesamt 611 „Erstis“, die sich zum Wintersemester an der Hochschule Neubrandenburg eingeschrieben hatten, wurden am Montag in der Konzertkirche offiziell begrüßt. Das entspricht in etwa dem Niveau des Vorjahres. Wie schon damals musste Professor Gerd Teschke allerdings feststellen, dass sich Abiturienten zumeist erst spät für ihren Studienort entscheiden. „Die meisten Einschreibungen haben wir erst Ende August registriert“, so der Rektor der Hochschule, der später beim Fassanstich eine gute Figur machte und für reichlich Bierfluss sorgte.

Das „Neu-Bräu“, ein helles Lager-Bier mit Pils-Charakter, wurde zum allerersten Mal überhaupt öffentlich ausgeschenkt und kam unter den „Erstis“ direkt gut an. „Da fühlt man sich doch gleich wohl“, meinten etwa zwei angehende Agrarwirtschaftlerinnen.

Insgesamt 2210 Studenten in Neubrandenburg eingeschrieben

Fast 54 Prozent der Neu-Immatrikulierten stammen aus Mecklenburg-Vorpommern, vor zehn Jahren waren es noch 62 Prozent, im vergangenen Jahr wiederum knapp unter 50 Prozent. Dahinter folgen Studenten aus Brandenburg (17,7 Prozent) und Berlin (7 Prozent). Die Bundesländer Niedersachsen und Schleswig-Holstein folgen mit 5 sowie 4,5 Prozent. Aber auch aus Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg und Bayern sind Studierende nach Neubrandenburg gekommen. Zu den 37 Neuen, die aus dem Ausland kommen, zählen unter anderem junge Menschen aus der Ukraine, aus Syrien, Eritrea, dem Iran und Brasilien. Insgesamt seien an der Hochschule Neubrandenburg nun 2210 Studierende eingeschrieben.

Noch mal zum Bier: Da an der Hochschule nur geringe Mengen gebraut werden können, wird das Getränk von der Brauerei Müritz in Waren hergestellt. Gemäß der Rezeptur der Studenten brachte Braumeister Ricardo Reschke gestern 110 Liter mit. Der Anfang ist gemacht.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neubrandenburg

Kommende Events in Neubrandenburg

zur Homepage