ALTENTREPTOWER TAFEL

Bedürftige stehen mit leeren Tüten da

In Treptows Tafel gibt es momentan nichts. Geschlossen. Ausschlaggebend dafür sei das Kontaktverbot, heißt es. Doch wohin nun?
Die Altentreptower Tafel ist derzeit geschlossen.
Die Altentreptower Tafel ist derzeit geschlossen. Danilo Vitense
Altentreptow.

Linien auf dem Boden, ein Aufsteller mit der Aufschrift „Abstand halten“, ein sogenannter Spuckschutz und Mundschutz-Masken für die Mitarbeiter – nicht nur Supermärkte, sondern auch die Tafeln der Region müssen auf täglich neue Vorgaben reagieren. Im Vergleich zu den großen Einkaufsketten allerdings mit weitaus begrenzteren Mitteln. Das Ziel ist hingegen das selbe: Alles tun, um auch in der Corona-Krise weiter geöffnet zu bleiben. Immerhin versorgen sie tausende Menschen im Land.

An die 80 bis 90 gemeldete Bedürftige sollen es allein in Altentreptow sein. Und laut Volkssolidarität, der Betreiberin der Ausgabestelle, sind es zwischen 35 und 45, die regelmäßig vorbeischauen. In der Hoffnung, dort für einen schmalen Taler mit Lebensmitteln versorgt zu werden. 1,50 Euro müssen sie dafür auf den Tisch legen, mit einem Bewilligungs- oder Rentenbescheid die Bedürftigkeit nachweisen und schon füllen sich ihre Tüte. Jeden Donnerstag gibt es im Flachbau auf dem Hof der roten Schule die Gelegenheit dazu. Am einzigen Tag, an dem die Einrichtung geöffnet ist – für anderthalb Stunden.

Doch nun haben es die Menschen aus einkommensschwachen Haushalten in Altentreptow doppelt schwer. Denn seitdem das Kontaktverbot in Kraft ist, ist die Tafel der Stadt geschlossen. Als eine von derzeit fünf der insgesamt 28 Tafeln landesweit. Noch bis Sonntag sollen in der Schulstraße die Lichter ausbleiben. So steht es auf einem Zettel am Eingang. Ob es dabei bleibt? Eine Auskunft dazu vom Geschäftsführer des Kreisverbandes der Volkssolidarität, Thoralf Gehrke, war trotz mehrerer Anrufe noch nicht zu bekommen. Bis dahin bleibt Bedürftigen aus Altentreptow, darunter viele Empfänger von Hartz IV und auch Rentner, erst mal nur die Option, sich auf den Weg nach Neubrandenburg zu machen. Denn die größte Tafel der Region hält nach wie vor den Betrieb aufrecht.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Altentreptow

Kommende Events in Altentreptow (Anzeige)

zur Homepage