UNFALL BEI NEUBRANDENBURG

Auto überschlägt sich auf A20

Weil sie zu schnell fuhr, hatte eine Autofahrerin etwa 100 Meter vor der Anschlussstelle Neubrandenburg-Nord die Kontrolle über ihr Fahrzeug verloren.
Die Fahrzeugführerin wurde bei dem Unfall auf der A 20 an der Anschlussstelle Neubrandenburg-Nord leicht verletzt und kon
Die Fahrzeugführerin wurde bei dem Unfall auf der A 20 an der Anschlussstelle Neubrandenburg-Nord leicht verletzt und konnte ihr Fahrzeug mithilfe der Rettungskräfte verlassen. Felix Gadewolz
Neubrandenburg.

Ein Verkehrsunfall auf der A 20 hatte am Montagvormittag für Verkehrsbehinderungen zwischen den Anschlussstellen Altentreptow und Neubrandenburg-Nord in Fahrtrichtung Berlin gesorgt. Nach bisherigen Erkenntnissen verlor die Fahrzeugführerin aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit etwa 100 Meter vor der Anschlussstelle Neubrandenburg-Nord die Kontrolle über ihr Fahrzeug und kam infolgedessen nach rechts von der Fahrbahn ab. Dort geriet der Pkw ins Schleudern und überschlug sich anschließend.

Die Fahrzeugführerin wurde bei dem Unfall leicht verletzt und konnte ihr Fahrzeug mithilfe der Rettungskräfte verlassen. Sie wurde zur weiteren Behandlung in das Neubrandenburger Klinikum verbracht. Zur Unfallaufnahme und Bergung des Fahrzeugs musste die Autobahn 20 kurzzeitig voll gesperrt werden.

Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von 10.000 Euro. Das nicht mehr fahrbereite Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Die Ermittlungen dauern an.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neubrandenburg

Kommende Events in Neubrandenburg (Anzeige)

zur Homepage