STREIT UM KOHLEAUSSTIEG

Aktivisten in Steinkohlekraftwerk Datteln 4 eingedrungen

Datteln 4 erhitzt die Gemüter – denn trotz beschlossenem Kohleausstieg soll das Steinkohlekraftwerk noch ans Netz gehen. Jetzt haben sich Umweltaktivisten Zugang zu der Anlage in Nordrhein-Westfalen verschafft.
dpa
Aktivisten in Datteln 4
Aktivisten haben einen Förderbagger auf dem Gelände des Steinkohlekraftwerks Datteln 4 besetzt. Foto: Caroline Seidel/dpa
Steinkohlekraftwerk Datteln 4
Das Kraftwerk Datteln 4 am Rand des Ruhrgebiets soll trotz Kohleausstieg im Sommer ans Netz gehen. Foto: Fabian Strauch/dpa

Aktivisten haben am Morgen nach eigenen Angaben das umstrittene Steinkohlekraftwerk Datteln 4 in Nordrhein-Westfalen besetzt. Es sind rund 120 Menschen vor Ort, wie die Polizei Recklinghausen mitteilte.

Die Demonstranten sollen durch ein aufgebrochenes Tor zum Kraftwerk gelangt sein. Das Aktionsbündnis „Ende Gelände” spricht von rund 150 Menschen. Das 1100-Megawatt-Kraftwerk im Ruhrgebiet soll entgegen der Empfehlung der Kohlekommission im Sommer dieses Jahres ans Netz gehen. Umweltschützer protestieren dagegen.

zur Homepage