Unsere Themenseiten

Tatverdächtiger festgenommen

:

Versuchte Tötung in Waren

Das Obdachlosenheim in Waren.
Das Obdachlosenheim in Waren am trüben Montagmorgen.
Nadine Schuldt

Im Obdachlosenheim von Waren soll ein 58-Jähriger einen 36-Jährigen niedergestochen haben. Das Opfer wurde schwer verletzt.

Ein 58 Jahre alter wohnungsloser Mann soll in einem Obdachlosenheim in Waren einen 36-jährigen Mitbewohner niedergestochen haben. Das Opfer wurde mit schweren, aber nicht lebensbedrohlichen Verletzungen ins Krankenhaus gebracht, wie das Polizeipräsidium in Neubrandenburg mitteilte. Der Tat in der Nacht zu Montag soll ein Streit vorausgegangen sein.

Zum Motiv liegen noch keine Erkenntnisse vor. Die Ermittlungen der Beamten der Kriminalpolizeiinspektion Neubrandenburg stehen noch ganz am Anfang, heißt es aus der Pressestelle des Polizeipräsidiums. Die Vernehmungen und die rechtsmedizinischen Untersuchungen bleiben abzuwarten.

Der alkoholisierte Beschuldigte sei vorläufig festgenommen worden. Die Beantragung eines Haftbefehls wird durch die Staatsanwaltschaft Neubrandenburg geprüft.