Keyless-System ausgetrickst

:

Teurer BMW in Waren geklaut

Autodiebe haben es zunehmend auf Fahrzeuge mit dem Schließmechanismus „Keyless-Go“ abgesehen. Jetzt schlugen sie in Waren zu.
Autodiebe haben es zunehmend auf Fahrzeuge mit dem Schließmechanismus „Keyless-Go“ abgesehen. Jetzt schlugen sie in Waren zu.
Matthias Balk

Als die Besitzer nicht zu Hause waren, haben Autodiebe auf einem Privatgrundstück in Waren zugeschlagen. Sie hatten vermutlich das Funksignal des elektronischen Autoschlüssels abgefangen.

Nach dem Diebstahl eines hochwertigen Autos in Waren warnt die Polizei Besitzer von Fahrzeugen mit Schlüssellos-Technik. Diese sollten nach Möglichkeit ihren Fahrzeugschlüssel in speziellen Behältnissen aus Aluminium oder abgeschirmten Taschen aufbewahren, damit das Funksignal nicht von Kriminellen abgefangen werden kann.

Im aktuellen Fall ist von einem Privatgrundstück in der Adlerstraße in Waren ein grauer BMW 640d verschwunden, als die Besitzer gerade nicht zu Hause waren. Die Autodiebe müssen in der Zeit vom 07.11.2018 08:00 Uhr bis 08.11.2018 16:15 Uhr zugeschlagen haben. Der gestohlene BMW aus dem Baujahr 2012 hat laut Polizei einen Zeitwert von circa 40.000 Euro.

Das entwendete Fahrzeug ist mit dem sogenannten Keyless-System ausgestattet. Dieses System ermöglicht dem Fahrer das Fahrzeug ohne Schlüssel zu starten. Der Schlüssel muss nur in Funk-Reichweite sein. Der Fahrzeugschlüssel befand sich in hiesigem Fall in dem Einfamilienhaus, vor welchem der Pkw parkte. Mit hoher Wahrscheinlichkeit haben die Täter das Keyless-System mit spezieller Technik überwunden, indem sie das Signal, welches stetig zwischen Schlüssel und dem Fahrzeug gesendet wird, abgefangen haben.