AMPELN WERDEN UMGESTELLT

Tempo 30 kommt nicht vor Spätherbst

Die Stadt Waren darf für Anwohner entlang der viel befahrenen Ortsdurchfahrt aufs Bremspedal treten. Nun gab es erste Behördenabsprachen zur Umsetzung der Geschwindigkeitsbegrenzung auf 30 km/h.
Eine Fachfirma soll die Ampelanlagen umstellen, damit der Verkehrsfluss trotz niedrigem Tempo fließend durchs Heilbad ro
Eine Fachfirma soll die Ampelanlagen umstellen, damit der Verkehrsfluss trotz niedrigem Tempo fließend durchs Heilbad rollt. Julian Stratenschulte
Waren.

Der Einschnitt für Einheimische, Liefer- und Geschäftsverkehr und natürlich Touristen entlang der Warener Ortsdurchfahrt ist hoch: Um die Anrainer vor gesundheitsschädlichem Lärm zu schützen, muss auf zwei Dritteln der sechs Kilometer langen Ortsdurchfahrt künftig 30 statt 50 Stundenkilometer gefahren werden. Nun gab es zwischen der Stadt Waren und dem Neustrelitzer Straßenbauamt die erste Abstimmung, wie flüssig der Verkehr bei Tempo 30 gestaltet werden kann.

Dass das Tempo künftig gedrosselt wird, darüber wird die Stadt laut Mitteilung eine verkehrsbehördliche Anordnung erlassen. Zusätzlich erfolgt in den kommenden Wochen eine neue Beschilderung und das Umstellen der Ampelanlagen. „Nach Einschätzung des Straßenbauamtes Neustrelitz wird die Umsetzung der neuen Temporegelung auf der Ortsdurchfahrt B 192 aus heutiger Sicht noch mindestens ein Vierteljahr in Anspruch nehmen”, heißt es aus der Verwaltung. Grund für diese zögerliche Umsetzung ist die aufwendige Umstellung der Ampelanlagen. Dafür erfolgt laut Stadt ein Ausschreibungsverfahren, denn die Umschaltung der vielen Anlagen soll laut Stadt von einer Fachfirma umgesetzt werden. Um dieses Verfahren kümmert sich laut Stadt jedoch das Strelitzer Straßenbauamt.

Stadtvertreter Rainer Espig (Linke) sprach sich für eine „grüne Welle” bei den Ampelschaltungen aus, um einen möglichst fließenden Verkehr trotz Tempo 30 zu ermöglichen. Tempo 30 sei aus gesundheitlichen Gründen zum Schutz der Anwohner richtig und wichtig. Der Verkehrsfluss dürfe trotz allem aber nicht noch stockender werden, als es schon jetzt bisweilen der Fall ist. Darüber hinaus sprachen sich die meisten Fraktionen der Stadtvertretung für einen zeitlich befristeten Test mit Tempo 30 aus.

 

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Waren

Kommende Events in Waren (Anzeige)

zur Homepage