WEGEN CORONA

Mediclin Müritz Klinikum verhängt Besucherverbot

An allen Standorten des Mediclin Müritz Klinikums, also in Waren, Röbel, Parchim um Neubrandenburg, gilt ab Montag ein Besucherverbot.
Auch im Mediclin Müritz-Klinikum in Waren gilt ab sofort ein Besucherverbot (Archivbild).
Auch im Mediclin Müritz-Klinikum in Waren gilt ab sofort ein Besucherverbot (Archivbild). Andreas Segeth/Archiv
Waren.

Aufgrund der Fallzahlenentwicklung der Infektionen mit dem Coronavirus auf Bundesebene und in Mecklenburg Vorpommern gilt ab Montag an allen Standorten des Mediclin Müritz-Klinikums, also in Waren, Röbel, Parchim und Neubrandenburg ein Besucherverbot. Wie die Einrichtung weiter mitteilte, seien alte und kranke Menschen besonders durch eine Ansteckung mit dem Coronavirus bedroht. „Um unsere Patienten zu schützen, aber auch unser Personal, haben wir uns zu dieser Maßnahme entschieden. Insofern medizinische oder palliativmedizinische Gründe Ausnahmen notwendig machen, werden die Ärzte natürlich Kontakt mit den Angehörigen aufnehmen”, hieß es weiter.

Hier lesen Sie mehr zum Coronavirus in MV.

Mund-Nasen-Schutz für Ausnahmebesucher Pflicht

Für die Besucher, die aufgrund dieser Regelung das Haus betreten dürften, gelte im gesamten Klinikum, auch im Patientenzimmern und für den gesamten Aufenthalt, die Pflicht, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen und den Mindestabstand einzuhalten. Sollte die stationäre Aufnahme von Kindern notwendig sein, wird der Besuch auf der Station auf eine Person pro Kind beschränkt.

JETZT NEU: CORONA-UPDATE PER MAIL

Der tägliche Überblick über die Fallzahlen, aktuellen Regelungen und neuen Entwicklungen rund um das Corona-Virus in Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Waren

Kommende Events in Waren (Anzeige)

zur Homepage