Reglose Person
Mann schläft Rausch vor Feuerwehrdepot in Klink aus

Der Führerschein wurde von der Warener Polizei vor Ort sichergestellt.
Der Führerschein wurde von der Warener Polizei vor Ort sichergestellt.

Mit laufendem Motor und aktiviertem Blinker parkte ein Pkw in der Nacht zum Karsamstag vor der Feuerwehr in Klink. Als Bürger sich ein Bild von der Situation verschaffen wollten, fanden sie zunächst einen zusammengesunkenen Fahrer vor.

Die alkoholische Einstimmung auf das Osterfest kommt einen 52-jährigen Mann teuer zu stehen: Gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet und zusätzlich wurde sein Führerschein von der Polizei einkassiert. Dem vorausgegangen waren Beobachtungen der Bürger aus Klink. Sie meldeten in der Nacht von Freitag zu Samstag gegen 0.12 Uhr einen Pkw, der vor dem Gebäude der Freiwilligen Feuerwehr anhielt. Dort soll er der Warener Polizei zufolge länger mit laufendem Motor und eingeschaltetem Blinker stehengeblieben sein. Drinnen der 52-Jährige, der zusammengesunken am Steuer hockte.

Da der Fahrer selbst auf energisches Klopfen an der Fensterscheibe nicht reagierte und der Verdacht eines medizinischen Notfalls nahelag, alarmierten die Bürger den Notruf und öffneten die Seitenscheibe. Dadurch sei der Mann wachgeworden. Der Grund für das seltsame Verhalten offenbarte sich durch einen Alkoholtest. Der Betrunkene hatte 1,12 Promille im Blut. Vor der Feuerwehr in Klink war er wegen seines Rauschzustandes eingeschlafen.