Tipps für Autofahrer

:

Diese Diesel-Prämien gibt es im Nordosten

Wer keinen Diesel mehr fahren möchte, kann bei Herstellern Prämien abgreifen. Die Höhe der Zahlungen variiert.
Wer keinen Diesel mehr fahren möchte, kann bei Herstellern Prämien abgreifen. Die Höhe der Zahlungen variiert.
Marijan Murat

Die Große Koalition hat von Autoherstellern Eintauschprämien für alte Diesel in 14 Schwerpunktregionen gefordert. Das Problem: Der Nordosten gehört nicht dazu. Gehen die Kunden hierzulande also leer aus? Wir haben recherchiert.

Renault 2000 bis 10 000 €

Renault bietet bis 30. November eine Umtauschprämie für alte Dieselautos (Euro 1 bis 5) bis 10 000 Euro an. Das Angebot gilt nur beim Kauf eines privaten Neuwagens bis zum 30. November. Der alte Diesel muss mindestens sechs Monate auf den Käufer zugelassen sein. Prämien für den Gebrauchtwagenkauf bietet Renault nicht. Nach Angaben des Autohauses Piahowiak in Neubrandenburg werden konkret diese Umtauschprämien gezahlt: Twingo 2000 €; Clio 3000 €; Clio Grandtour 3000 €; Captur 4000 €; Kangoo Pkw 3000 €; Kadjar 5000 €, Mégane 5-Türer 5000 €;

Mégane Grandtour 5000 €;

Scénic 5000 €; Grand Scénic 5000 €; Talisman 10 000 €,

Talisman Grandtour 10 000 €; Espace 10 000 €; Koleos 10 000 €, Trafic Pkw 5000 €, Master Pkw 5000 €. Beim Kauf des Elektroautos ZOE gewährt Renault 3000 Euro Elektrobonus und 3000 Euro Umtauschbonus.

Hyundai 2500 bis 10 000 €

Hyundai gewährt modellabhängig bis zu 10 000 Euro Rabatt auf seine Neuwagen. Die Höchstsumme gibt es aber nur beim Kauf eines i40. Alle anderen Modelle rangieren im Bereich zwischen 2500 und 5000 Euro: Ioniq Hybrid 5000 €; H-1 Travel 5000 €; i30 Pure 5000 €; Tucson Pure 4000 €; i20 Pure 4000 €; Kona Pure 3000€; ix 20 Space 3000 €; i10 Pure. Die Prämie gibt es bis Jahresende 2018 für eingetauschte Diesel aller Hersteller sowohl für Privat- als auch für Gewerbekunden. Die Autos müssen nach den Abgasnormen Euro 1 bis Euro 5 eingestuft und mindestens sechs Monate auf den letzten Halter zugelassen gewesen sein.

Anders als von der Großen Koalition gefordert gilt das Angebot deutschlandweit und nicht nur in den 14 Schwerpunktregionen. Außerdem integriert Hyundai auch einen Gebrauchtwagen: Wer sich für das bis Sommer 2018 angebotene Vor-Facelift-Modell des Tucson entscheidet – viele Händler offerieren es noch als Tageszulassung oder Vorführ-, Werkstatt-Ersatz- oder Mietwagen, erhält einen Rabatt von 2000 Euro.

Fiat 3500 bis 6000 €

Fiat gewährt Kunden eine Umtauschprämie, die einen alten Diesel mit den Euro-Normen 1 bis 5 in Zahlung geben und einen Fiat Neuwagen kaufen. Voraussetzung ist, dass das Altfahrzeug mindestens drei Monate auf den Käufer zugelassen war. Die Aktion läuft bis zum
31. Dezember 2018 und ist modellabhängig. Die Fiatprämien im Überblick: Doblo 6000 €; Qubo 4000 €; Tipo Kombi 4000 €; Tipo 4000 €; Fiat „500“ 3500 €.

Ford 1750 bis 8000 €

Ford verlängert das im August aufgelegte Dieselpaket und erweitert es. Weiterhin gibt es je nach gewähltem Neuwagen mit Benzin-, Diesel- oder Hybridantrieb bis zu 8000 Euro Rabatt. Der Unterschied: Die Prämie gibt es nicht mehr nur für Kunden, die einen Diesel mit den Abgasnormen 1 bis 4 eintauschen, sondern sie wird jetzt auch auf Euro-5-Diesel ausgeweitet.

Konkret gelten diese Prämien: KA+ 1750 €; Fiesta 4000 €; Tourneo Courier 4000 €; Tourneo Connect 4500 €; EcoSport 5000 €; Focus 5000 €; B-MAX 5500 €;
C-MAX 5500 €; Grand C-MAX<span class="media-container dcx_media_tab” data-dcx_media_config=" {}"="" data-dcx_media_type="tab"> 6000 €; Kuga 6500 €; Mondeo 7000 €; S-MAX 7000 €; Galaxy 7000 €; Edge 8000 €; Mondeo Hybrid 8000 €.

Nissan 3000 bis 5400 €

Angesichts neuer Diesel-Umtauschprämien deutscher Autobauer startet auch Nissan eine Aktion: Der japanische Hersteller gewährt bis zu 5400 Euro Eintauschprämie beim Kauf eines neuen Nissan-Modells. Das bis Ende des Jahres verfügbare Angebot gilt für alle Diesel-Pkw der Euro-Normen 1 bis 5. Konkret gelten diese Prämien: Leaf 5400 €; X-Trail 5000 €; Qashqai bis 4000 €; Juke bis 3500 €; Micra bis 3000 €. Für den „Nissan-Diesel-Deal” gelten drei Voraussetzungen: Das bisherige Auto mit Selbstzünder muss mindestens sechs Monate auf den Kunden zugelassen sein, der neue Kaufvertrag muss bis zum 31. Dezember 2018 unterschrieben sein und der teilnehmende Händler muss das bisherige Auto ankaufen. Die Eintauschprämie ist zudem nicht mit anderen Angeboten kombinierbar.

Toyota 2800 bis 5000 €

Der Hersteller hat bekannt gegeben, beim Kauf eines neuen Hybridfahrzeugs einen modellabhängigen Eintauschbonus von bis zu 5000 Euro zuzüglich zum tatsächlich berechneten Wert des in Zahlung gegebenen Dieselmodells zu bieten.

Die Toyota-Prämie gilt für die Modelle Yaris Hybrid 2800 €; Auris Hybrid 5000 €; Auris Touring Sports Hybrid 5000 €; RAV4 Hybrid 5000 €; C-HR Hybrid 3800 €.

Der Diesel-Eintauschbonus ist gültig bei Inzahlungnahme eines mindestens sechs Monate auf die Person zugelassenen Diesel-Gebrauchtwagens bei gleichzeitigem Kauf eines neuen Toyota-Hybridfahrzeugs. Das Angebot ist nicht mit anderen Aktionsprämien kombinierbar und gilt ausschließlich für Privatkunden. Das Toyota Autohaus Wahl in Neubrandenburg teilte zudem auf Nachfrage des Nordkurier mit, das beim Kauf eines gebrauchten Toyota Hybrid Fahrzeuges und gleichzeitiger Inzahlungnahme eines Gebrauchten Diesel ein Eintauschbonus von
500 Euro gewährt wird.

BMW 1500 bis 2000 €

BMW begrenzt die pauschale Dieselprämie von 6000 Euro auf die 14 Schwerpunktregionen. Die Kunden im Nordosten profitieren jedoch von der bisherigen Umweltprämie, die für den Rest Deutschlands in Kraft bleibt. Dabei gibt es 2000 Euro Rabatt beim Kauf eines neuen BMWs beziehungsweise 1500 Euro für einen Vorführwagen oder jungen Gebrauchten. Dieser muss entweder elektrifiziert sein oder darf einen maximalen CO2-Ausstoß von 130 g/km haben. Außerdem darf der eingetauschte Diesel höchstens Euro 5 erfüllen.

Mercedes 1500 bis 2000 €

Auch Mercedes begrenzt die Umtauschprämie von bis zu 10 000 Euro auf die 14 Schwerpunktregionen.Für Kunden in allen anderen Regionen Deutschlands erhält Daimler seine bisherige Umweltprämien-Regelung aufrecht. Für Alt-Diesel der Normen 1 bis 4 zahlt der Hersteller bis zu 2000 Euro zuzüglich Inzahlungnahmepreis beim Kauf eines neuen Mercedes-Modells. Wer einen Junge-Sterne-Gebrauchtwagen wählt, bekommt
1500 Euro zurückerstattet. Bei einem Smart-Neuwagen beträgt die Prämie 1000 Euro. Daimler gewährt zusätzlich 2000 Euro Wertausgleich für ein Euro-1- bis Euro-3-Diesel-Modell, wenn dieses verschrottet wird. Euro-4-Diesel können nur bei einem Händler in Zahlung gegeben
werden. Die Umtauschprämie soll es dann zusätzlich zum dafür vereinbarten Preis geben.

VW (Prämie unbekannt)

Volkswagen bleibt derzeit noch vage, was eine neue Umtauschprämie angeht. In einer offiziellen Mitteilung heißt es: „Die Volumenmarken des Volkswagen-Konzerns werden so zeitnah wie möglich Umstiegsprämien für Kunden von EU1- bis EU-5-Diesel-Fahrzeugen in 14 Städten anbieten, die auf ein modernes Fahrzeug aus dem Volkswagen-Konzern umsteigen wollen.“

Der Staat zahlt Käufern von neuen E-Autos eine Prämie. Für ein E-Auto gibt es 2000 Euro, für einen Hybrid 1500 Euro. Ein altes Auto müssen die Käufer dafür nicht vorweisen können. Die Prämie kann hier online beim Bundesamt für Wirtschaft beantragt werden:

Kommentare (2)

https://www.youtube.com/watch?v=hN3LnroaYQ8

Wenn Sie über den Kauf eines Autos verhandeln: Einigen Sie sich mit dem Verkäufer über den Bestpreis (ohne zu erwähnen, dass Sie einen alten Diesel haben). Wenn der Preis schriftlich fixiert ist, lösen Sie bei der Bezahlung Ihre Prämie ein (unter Zeugen!!!) :)