UNFALL MIT PFERDEWAGEN

Zwei Männer bei Kutschfahrt nahe Gnoien schwer verletzt

Bei einem Wendemanöver riss sich das Pferd einer Kutsche bei Gnoien plötzlich los. Der Pferdewagen kippte um. Zwei Männer mussten in eine Klinik.
Torsten Bengelsdorf Torsten Bengelsdorf
Die Kutsche stellte sich bei dem Unfall aufs Heck. Die beiden Insassen wurden schwer verletzt.
Die Kutsche stellte sich bei dem Unfall aufs Heck. Die beiden Insassen wurden schwer verletzt.
2
SMS
Gnoien.

Eine Kutschfahrt in der Nähe von Gnoien endete für zwei Männer am Freitagnachmittag im Krankenhaus. Die beiden 70- und 75-Jährigen waren zwischen Warbelow und Wasdow mit der Pferdekutsche unterwegs. Bei einem Wendemanöver ging das Pferd plötzlich durch, wie die Polizei in Teterow mitteilte.

Die Männer versuchten, die Zügel straff zu ziehen und die Bremse zu betätigen, doch vergeblich. Die Kutsche kam von der Straße ab, das Pferd riss sich los und verschwand. Beim Sturz von dem Pferdewagen wurden die beiden Männer schwer verletzt und mussten in die Uni-Klinik Rostock gebracht werden. Nach dem Pferd wurde auch am Abend noch gesucht.

zur Homepage
Unser Sommerhit: Nordkurier digital + gratis Tablet