FEUERWEHR-EINSATZ

Weißes Pulver in Brief nach Malchin geschickt

Gefahrgut-Alarm in Malchin: In einem Brief bei der Post rieselte am Mittwoch ein unbekanntes Pulver heraus.
Im Postverteilerzentrum in Malchin neben dem Kalenschen Tor wurde am Mittwoch ein Brief mit weißem Pulver gefunden.
Im Postverteilerzentrum in Malchin neben dem Kalenschen Tor wurde am Mittwoch ein Brief mit weißem Pulver gefunden. Torsten Gertz
Malchin.

Im Postverteilerzentrum Malchin ist am Mittwoch ein auffälliger Brief gefunden worden, aus dem weißes Pulver gerieselt war. Die Feuerwehr Malchin wurde kurz vor 10 Uhr alarmiert, mit ihr auch der Gefahrgutzug des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte.

Mit Sensoren sei der Brief auf Schadstoffe untersucht und ein Biocheck gemacht worden, so der Zugführer des Gefahrgutzuges und Einsatzleiter Marc Koch. Angeschlagen hätten die Geräte darauf jedoch nicht.

Substanz ist noch unbekannt

Woher der Brief kam oder an wen er adressiert war, ist noch nicht bekannt. Um welches Pulver es sich in dem Brief handelte, müsse jetzt von einem Labor untersucht werden. Die Polizei machte am Mittwoch zunächst keine weiteren Angaben zu dem Fall und verwies auf eine noch folgende Pressemitteilung.

Gerade erst hatte ein Anthrax-Drohbrief in Zislow am Plauer See einen Großeinsatz ausgelöst. Auch in Neubrandenburg war am Mittwoch Milzbrand-Alarm in einer Schule ausgelöst worden, nachdem dort ein sogenannter Objektträger für den Biologieunterricht zufällig in einem Abstellraum gefunden worden war..

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Malchin

Kommende Events in Malchin (Anzeige)

zur Homepage