„FRIEDERIKE” STOPPTE LASTER AUF B104

Schnee-Chaos am Panstorfer Berg

Lkw blockierten auf der B104 den Panstorfer Berg. Erst die Straßenmeisterei aus Teterow konnte die Fahrzeuge aus ihrer Lage befreien.
Mitarbeiter der Straßenmeisterei Teterow schaufelten die Lkw am Panstorfer Berg frei. Foto: Eckhard Kruse
Mitarbeiter der Straßenmeisterei Teterow schaufelten die Lkw am Panstorfer Berg frei. Foto: Eckhard Kruse Eckhard Kruse
Diese drei Laster waren auf der B 104 von Malchin aus kommend kurz vor Neu Panstorf stecklen geblieben. Foto: Eckhard Kruse
Diese drei Laster waren auf der B 104 von Malchin aus kommend kurz vor Neu Panstorf stecklen geblieben. Foto: Eckhard Kruse Eckhard Kruse
Polizisten aus dem Malchiner Revier koordinierten die Arbeiten mit der Straßenmeisterei. Foto: Eckhard Kruse
Polizisten aus dem Malchiner Revier koordinierten die Arbeiten mit der Straßenmeisterei. Foto: Eckhard Kruse Eckhard Kruse
Mitarbeiter der Straßenmeisterei Teterow schaufelten die Lkw am Panstorfer Berg frei. Foto: Eckhard Kruse
Mitarbeiter der Straßenmeisterei Teterow schaufelten die Lkw am Panstorfer Berg frei. Foto: Eckhard Kruse Eckhard Kruse
Als das Hindernis beseitigt war, konnte der Winterdienst wieder fahren und streuen. Foto: Eckhard Kruse
Als das Hindernis beseitigt war, konnte der Winterdienst wieder fahren und streuen. Foto: Eckhard Kruse Eckhard Kruse
Diese drei Laster waren auf der B 104 von Malchin aus kommend kurz vor Neu Panstorf stecklen geblieben. Foto: Eckhard Kruse
Diese drei Laster waren auf der B 104 von Malchin aus kommend kurz vor Neu Panstorf stecklen geblieben. Foto: Eckhard Kruse Eckhard Kruse
Neu Panstorf.

Der starke Schneefall, den das Orkantief „Friederike” im Gepäck hatte, hat den Panstorfer Berg am Donnerstagnachmittag zu einem unpassierbaren Hindernis gemacht. Kurz vor der Bergkuppe blieb ein Lkw wegen Schnee und Glätte stecken.

Alle Informationen zu den Auswirkungen von „Friederike” im Nordosten finden Sie hier.

Weil sein Laster auf der B104 schlitterte und auf der abgeschrägten Straße in Richtung Straßengraben zu rutschen drohte, stoppte der Fahrer den Lkw. Ein zweiter Brummi hielt dahinter. Ein dritter Laster mit Netto-Auflieger stellte sich sogar quer, so dass auch aus Richtung Teterow kein Verkehr mehr rollen konnte.

Drei Laster freigeschaufelt

Gegen 13.30 war der Panstorfer Berg dicht. Um 14.10 Uhr hatte der Winterdienst aus der Straßenmeisterei Teterow die drei Laster freigeschaufelt, so dass sie weiterfahren konnten.

Die anderen Pkw und Laster, folgten nach und nach. Fahrzeuge hatten sich bis nach Remplin zurückgestaut.

Mehr zum Orkantief „Friederike”

 

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neu Panstorf

Kommende Events in Neu Panstorf (Anzeige)

zur Homepage