25. MALCHINER MOTORRADTREFFEN

Mit Vollgas auf einem Rad und Kufen

An der Malchiner Waldarena ist zur Biker-Party auch eine Rennstrecke abgesteckt, auf der es am Sonnabend mit eigenartigen Feuerstühlen hoch hergehen wird.
Torsten Bengelsdorf Torsten Bengelsdorf
Premiere zum 25. Malchiner Biker-Treffen: Außergewöhnliche Gefährte wie dieses gehen am Sonnabend beim Dragrace an den Start.
Premiere zum 25. Malchiner Biker-Treffen: Außergewöhnliche Gefährte wie dieses gehen am Sonnabend beim Dragrace an den Start. Privat
Malchin.

Zum ersten Mal wird auf einem Malchiner Motorradtreffen ein sogenanntes Unimoto-Dragrace stattfinden. Dafür ist am Rande der Waldarena eine von Strohballen umsäumte Rennstrecke eingerichtet worden. Hier gehen am Sonnabend die Gefährte – halb Motorrad, halb Jetski – an den Start. Die heißen Öfen haben einen Motorradrahmen, nur ein Hinterrad und werden vorne und hinten von Kufen gestützt.

Ihren Ursprung haben Dragrace-Veranstaltungen in den Vereinigten Staaten, seit einigen Jahren erobern sie mehr und mehr auch Deutschland und Europa. Bei diesen Rennen wird in verschiedenen Kubikklassen eine Strecke von 30 Metern auf Zeit gefahren – mit Höchstgeschwindigkeiten. Organisiert wird das Rennen vom Nordic Darkness Motorradclub aus Ankershagen.

„Für das Dragrace haben sich mittlerweile 42 Clubs angemeldet“, freute sich der Begründer des Malchiner Biker-Treffens Reinhard Hassemer am Donnerstagabend. „Wir erwarten dazu Gäste aus Polen, Frankreich und Russland. Das wird also etwas ganz Besonderes. Das Dragrace wird viele Teilnehmer und vor allem auch ein ganz neues Publikum nach Malchin locken“, ist Hassemer überzeugt.

zur Homepage