Kein Jahresanlauf mehr

:

Malchin schafft seinen Neujahrsempfang ab

Im kommenden Jahr werden Bürgermeister Axel Müller und Stadträtin Manuela Rißer die Gäste ein letztes Mal zum Jahresanlauf begrüßen.
Im kommenden Jahr werden Bürgermeister Axel Müller und Stadträtin Manuela Rißer die Gäste ein letztes Mal zum Jahresanlauf begrüßen.
Eckhard Kruse

Der Jahresanlauf war bisher der gesellschaftliche Höhepunkt zum Jahresauftakt in Malchin. Nur noch einmal wird es ihn jetzt geben.

Noch ein Jahr und dann hat es sich ausgelaufen: Die Stadt Malchin will ihren Neujahrsempfang – „Jahresanlauf” genannt – abschaffen. „Ab 2020 wird es keinen Jahresanlauf mehr geben”, sagt Bürgermeister Axel Müller. Viel lieber sei ihm eine mehr öffentliche Veranstaltung im Frühsommer. „Vielleicht kann man dabei dann auch die Ortsteile mit einbeziehen, um deutlich zu machen, dass auch sie dazugehören”, meint Müller.

Den Neujahrsempfang hatte Müllers Vorgänger Jörg Lange im Jahr 1996 eingeführt. Eine Zeit lang war die Veranstaltung wegen der hohen Kosten in die Kritik geraten.

Auch die Nachbarn in Stavenhagen haben ihren Neujahrsempfang bereits abgeschafft, nachdem der Saal auf dem Bundeswehr-Gelände in Basepohl nicht mehr zur Verfügung stand. Seitdem luden Bürgermeister und Stadtpräsident zwei Mal zu einem Sommerempfang auf den Stavenhagener Schlosshof ein.