NEUER STANDORT

Malchin legt Streit um Zukunft der Bibliothek bei

Nachdem eine Vielzahl von Objekten im Stadtgebiet als neuer Bibliotheksstandort geprüft worden war, steht nun fest, wohin Bücher und Co. kommen.
Der Schriftzug der Stadtbibliothek wird nicht mehr lange am Malchiner Stadthaus zu sehen sein.
Der Schriftzug der Stadtbibliothek wird nicht mehr lange am Malchiner Stadthaus zu sehen sein. Torsten Bengelsdorf
Einige Jahre lang war in der Steinstraße 6 ein Modegeschäft zu finden. Der Betreiber zieht nun in den nächsten
Einige Jahre lang war in der Steinstraße 6 ein Modegeschäft zu finden. Der Betreiber zieht nun in den nächsten Monaten aus. Torsten Bengelsdorf
Malchin.

Erst allmählich läuft nun auch der Betrieb in der Malchiner Stadtbibliothek wieder an, die seit Anfang Mai im Stadthaus wenigstens an zwei Tagen in der Woche für ein paar Stunden geöffnet ist. Im Ausnahmezustand der vergangenen Wochen schien die unsichere Zukunft der Ausleihe fast etwas in Vergessenheit geraten zu sein. Dabei schlugen noch Ende des vergangenen Jahres die Emotionen hoch, als es hieß, die Bibliothek müsse ihren angestammten Platz verlassen und vielleicht sogar in einen Keller-Raum am Stadtrand umziehen, weil das Stadthaus künftig für die Marcus-Schule benötigt werde.

Nachdem dann eine Vielzahl von anderen Räumlichkeiten im Stadtgebiet im Gespräch war, ist nun endlich eine Lösung gefunden. Die Bibliothek werde noch in diesem Jahr ins Stadtzentrum umziehen, teilte Bürgermeister Axel Müller (CDU) jetzt dem Nordkurier mit. Neuer Standort werde das bisherige Modegeschäft in der Steinstraße  6 sein. Der Mietvertrag über das Geschäftshaus, über den ab heute in den Ausschüssen der Stadtvertretung beraten wird, beginne am 1. Oktober und sei auf erst einmal zehn Jahre angelegt.

Stadtinformation könnte mit einziehen

„Wir haben hier ideale Bedingungen für unsere Bibliothek. Im Erdgeschoss werden die Bücher und andere Medien ihren Platz finden. Auch können hier Veranstaltungen stattfinden. Außerdem können wir das erste Obergeschoss und den Keller mit nutzen“, sagt der Bürgermeister. Überlegt werde auch, dann die Stadtinformation mit in der Bibliothek unterzubringen. Es wird schon länger erwogen, die Anlaufstelle für Touristen aus dem Rathaus herauszunehmen. „Auf jeden Fall wird die Bibliothek zur Belebung der Steinstraße beitragen“, ist Axel Müller überzeugt.

Und auch die Bibliotheksfreunde können mit dieser Variante offenbar ganz gut leben. „Ich denke, dass die Stadt einen sehr guten Standort für ihre Bibliothek für die nächsten zehn Jahre gefunden hat“, erklärt die Vorsitzende des Bibliotheksfördervereins, Marit Haferkorn. Die neuen Räume seien im Stadtzentrum gut zu erreichen und ebenerdig auch bequem zugänglich. Zwar könne sie noch nicht einschätzen, wie abendliche Lesungen oder Veranstaltungen wie das Bücher-Frühlingsfest hier ablaufen werden. „Ich bin aber neugierig, wie sich das Gewohnte – natürlich vor allem die Bücher, Filme, Spiele, Zeitschriften etc. – in den neuen Räumen zeigen wird“, so Marit Haferkorn.

Weiterer Umzug der Bibliothek möglich

Die Bibliothek im Stadthaus hätte auch an vielen Stellen einer Renovierung bedurft. „Ich glaube, wir alle, die wir die Bibliothek schätzen, freuen uns jetzt schon auf den Geruch von frischer Farbe und die Suche nach dem Lieblingsbuch an einer neuen Stelle. Dank an alle, die gesucht und gefunden und ausgehandelt haben“, sagt die Vereinsvorsitzende.

Ob die Bibliothek dann später noch einmal in das Gebäude der Förderschule umziehen wird, so wie es ursprünglich einmal geplant war, ist noch nicht entschieden.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Malchin

Kommende Events in Malchin (Anzeige)

zur Homepage