VON CORONA-KRISE AUSGEBREMST

Firmen suchen händeringend Azubis

Job-Messen, Praktika oder Vorstellungsgespräche – nichts davon war wegen Corona möglich. Deshalb startet das Malchiner Unternehmungsnetzwerk RUN eine besondere Aktion.
Der direkte Kontakt zu den jungen Leuten wie hier bei der Job-Fit-Messe im vergangenen Herbst war in den vergangenen Wochen ka
Der direkte Kontakt zu den jungen Leuten wie hier bei der Job-Fit-Messe im vergangenen Herbst war in den vergangenen Wochen kaum möglich. RUN-Projektmanagerin Katrin Berndt (re.) startet deshalb online eine Lehrstellen-Aktion. Thomas Koch
Malchin.

Von Urlaubsreisen ist das seit Jahren einschlägig bekannt. Wer seine Ferien „Last minute“ – also in letzter Minute – bucht, der entscheidet sich sozusagen auf den „letzten Drücker“. An diese Idee angelehnt ist eine Aktion, die am Dienstag vom Regionalen Unternehmungswerk (RUN) in Malchin gestartet wird. Allerdings geht es Projektmanagerin Katrin Berndt nicht darum, Pauschalreisen unters Volk zu bringen, sondern jungen Leuten, die jetzt die Schule beendet haben, zu einer Lehrstelle zu verhelfen.

Mehr lesen: Pozenzielle Azubis zögern wegen Corona bei Entscheidung

Um Punkt zehn Uhr geht am Dienstag die neue Internetseite des Netzwerkes online, auf der jede Menge Lehrstellen in der Mecklenburgischen Schweiz zu finden sind. Die Aktion firmiert unter der Überschrift: „Last minute Ausbildungsberufe“. Die Situation ist ernst. In der Corona-Zeit, so erzählt die Projektmanagerin, war es vielen Unternehmen in der Region nicht möglich, Berufsnachwuchs auf dem klassischen Weg zu gewinnen. Vorstellungsgespräche waren über Wochen genauso wenig möglich wie die seit Jahren immer wieder stattfindenden Berufspraktika von den Schulabgängern der Malchiner Marcusschule. Die Folge: Viele Unternehmen aus der Region suchen händeringend nach Azubis.

Viele verschiedene Lehrberufe zur Auswahl

Auf der Internetseite des Unternehmungsnetzwerkes sind diese Angebote jetzt alle gebündelt abrufbar. „Wir wissen aus vielen Gesprächen, dass auch viele Schulabgänger noch auf der Suche nach einer Lehrstelle sind und hoffen jetzt natürlich, dass wir mit unserem Angebot vielen von ihnen und natürlich auch den Firmen helfen können“, sagt Katrin Berndt.

Die Angebotspalette der Lehrberufe ist ziemlich groß. Tiefbauer, Mechatroniker, Metallbauer, Elektroniker – in diesen und vielen anderen Berufszweigen werden Lehrlinge gesucht. Auf der Internetseite finden Interessenten eine kurze Beschreibung des Berufsbildes und eine Kontaktadresse. Katrin Berndt bedauert, dass leider kaum Ausbildungsstellen in sozialen Berufen angeboten werden. „Es gibt diese Ausbildungsplätze wie Alten- und Krankenpfleger oder Erzieher natürlich in der Region. Nur leider sind diese Betriebe nicht bei uns im Netzwerk. Unternehmen, die in diesen Bereichen Hilfe bei der Lehrlingssuche brauchen, können sich gerne an uns wenden. Und sie müssen dazu auch nicht RUN-Mitglied werden“, bietet Katrin Berndt an.

Am heutigen Dienstag wird nur der erste Teil der neuen Internetseite des Netzwerkes freigeschaltet. Alle anderen Inhalte sollen ab August abrufbar sein. Die Adresse der neuen RUN-Internetseite lautet: www.netzwerk-run.de

JETZT NEU: CORONA-UPDATE PER MAIL

Der tägliche Überblick über die Fallzahlen, aktuellen Regelungen und neuen Entwicklungen rund um das Corona-Virus in Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Malchin

Kommende Events in Malchin (Anzeige)

zur Homepage