Trotz Wachschutz

:

Diebe richten Riesenschaden auf Solarfeld in Teterow an

Die Kripo in Teterow hofft nach einem Diebstahl auf einem Solarfeld auf Zeugenhinweise.
Die Kripo in Teterow hofft nach einem Diebstahl auf einem Solarfeld auf Zeugenhinweise.

In Teterow hatten bislang Unbekannte es auf Kupferkabel eines neuen Solarfelds abgesehen. Auch wenn sie offenbar gestört wurden, ist der Schaden enorm.

Obwohl die gerade aufgebaute Solaranlage im Glasower Weg in Teterow von einem Wachschutz inspiziert wird, gingen Unbekannte daran, dort Kupferleitungen zu stehlen. Offenbar wurden sie dabei von einem Wachmann gestört. Die Täter ergriffen die Flucht und ließen nur einen Teil ihrer Beute mitgehen. Weiteres zum Abtransport bereitgestelltes Material blieb in der Hektik zurück.

Der entstandene Schaden wird mit 40.000 Euro veranschlagt. Zwar liege der Materialwert deutlich darunter, aber es werden erneute Installationsarbeiten notwendig, heißt es aus dem örtlichen Polizeirevier. Die Beamten bitten Zeugen, die in der Nacht zum 10.  Januar Auffälliges in diesem Bereich beobachteten, sich bei der Polizei, Telefon 03996 1560, zu melden. ecr

Kommentare (1)

keine Möglichkeit diese sehr aufwändigen und teuren Anlagen richtig gut zu schützen? -