GEFAHRGUT-EINSATZ IN MALCHIN

Brief mit weißem Pulver war an AfD adressiert

Nachdem im Postverteilzentrum Malchin ein Brief mit weißem Pulver einen Gefahrgut-Alarm ausgelöst hatte, hat die Polizei ihre anfängliche Zurückhaltung erklärt. Nach Nordkurier-Informationen war der Brief an die AfD adressiert.
Die Mitarbeiter des Malchiner Postverteilzentrums haben sich bei dem verdächtigen Brieffund sehr besonnen verhalten, lobte tags darauf der Amtsarzt der Seenplatte.
Die Mitarbeiter des Malchiner Postverteilzentrums haben sich bei dem verdächtigen Brieffund sehr besonnen verhalten, lobte tags darauf der Amtsarzt der Seenplatte. Eckhard Kruse
Malchin.

Nach dem Fund eines weißen Pulvers in einem Brief am Mittwoch in Malchin hat die Polizei ein Ermittlungsverfahren aufgenommen. Das sagte Polizeisprecherin Kathrin Jähner am Donnerstag auf Nordkurier-Nachfrage. Um welche Substanz es sich dabei handelte, werde noch in einem Labor untersucht. Im Postverteilerzentrum in Malchin war die Sendung aufgefallen. Der Gefahrgutzug des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte war alarmiert worden.

Absender unbekannt, Empfänger AfD

Die Polizei habe die Gefahrenlage anders eingeschätzt als im Fall in Zislow, so Jähner. Deshalb habe man sich mit Informationen an die Öffentlichkeit zurückgehalten, um die Bevölkerung nicht zu verunsichern. Landkreis und Feuerwehr hätten den Einsatz geleitet. Woher der Brief mit dem Pulver kam, sei noch nicht geklärt. Aus ermittlungstaktischen Gründen wolle die Polizei auch nicht sagen, an wen der Umschlag geschickt werden sollte. Nach Nordkurier-Informationen war der Brief an die AfD adressiert.

Unterdessen konnte das Gesundheitsamt des Landkreises eine Gefährlichkeit der Substanz eingrenzen. Wie Amtsarzt Dr. Franz-Josef Stein sagte, hätten die beiden Frauen im Postverteilerzentrum sehr besonnen gehandelt und eine Kontamination verhindert. Als das Pulver aus dem Umschlag gerieselt war, hätten die Mitarbeiterinnen diesen sofort mit einer Plastiktüte gesichert. Ein Schnelltest auf mögliche Erreger hätte keine größere Gefahr ergeben. Sicherheitshalber sollten sich die Frauen duschen und frische Kleidung anziehen. Große Maßnahmen seien nicht nötig gewesen, so Stein.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Malchin

Kommende Events in Malchin (Anzeige)

zur Homepage

Kommentare (1)

Jetzt schicken sich rechts und links gegenseitig solche unsinnigen Sachen zu???
Wie im Kindergarten. Als ob es nichts wichtigeres gäbe.