POLIZEI ROSTOCK

Toter Hund in Sporttasche entsorgt

Eine Passantin hat im Rostocker Stadtteil Lütten Klein einen Hundekadaver entdeckt. Das Tier war mit einem Stofftier in eine Decke gehüllt.
Eine Spaziergängerin hat einen toten Hund gefunden.
Eine Spaziergängerin hat einen toten Hund gefunden.
Rostock.

In Rostock hat jemand einen toten Hund in einer Sporttasche entsorgt. Die Tasche hatte eine Passantin am Samstag notdürftig vergraben in einer Baumgruppe im Stadtteil Lütten Klein entdeckt und die Polizei informiert, teilten die Beamten am Sonntag mit.

Bei der Überprüfung fanden die Beamten darin einen offensichtlich schon seit mehreren Tage toten Hund. Das Tier war mit einem Stofftier in eine Decke gehüllt. Offensichtlich hatte der beziehungsweise die Besitzerin das Wäldchen in der Ostseeallee als letzte Ruhestätte für das verstorbene Tier ausgesucht.

Nachdem der Hundekadaver zunächst vor Ort belassen wurde, hat am Sonntag die Feuerwehr den toten Hund übernommen, um ihn der fachgerechten Entsorgung zuzuführen.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Rostock

Kommende Events in Rostock

zur Homepage