FEUERWEHREINSÄTZE

▶ Sturm „Hanna“ reißt Bäume im Land um - LKW verunglückt schwer

Die Einsatzkräfte hatten am Donnerstag ordentlich zu tun, um die Hinterlassenschaften von Sturmtief „Hanna” zu beseitigen.
dpa
In der Röbeler Wallpromenade stürzte ein großer Baum auf ein Einfamilienhaus und richtete großen Schaden an.
In der Röbeler Wallpromenade stürzte ein großer Baum auf ein Einfamilienhaus und richtete großen Schaden an. Susan Ebel
 In der Ihlenfelder Vorstadt in Neubrandenburg ist die Berufliche Schule evakuiert worden.
In der Ihlenfelder Vorstadt in Neubrandenburg ist die Berufliche Schule evakuiert worden. Felix Gadewolz
Ein umgestürzter Baum hat am Donnerstagvormittag für einen Einsatz der Feuerwehr in der Anklamer Parkallee gesorgt.
Ein umgestürzter Baum hat am Donnerstagvormittag für einen Einsatz der Feuerwehr in der Anklamer Parkallee gesorgt. Dennis Bacher
Die Winzer in Rattey mussten sich Sturm „Hanna“ ebenfalls geschlagen geben.
Die Winzer in Rattey mussten sich Sturm „Hanna“ ebenfalls geschlagen geben. Stefan Schmidt
Neubrandenburg.

Sturmtief „Hanna“ hat am Donnerstag in Mecklenburg-Vorpommern Bäume umgerissen und für zahlreiche Einsätze von Feuerwehr und Polizei gesorgt. Bei Woldegk fuhr ein Autofahrer auf der B198 am Morgen in einen umgestürzten Straßenbaum. Der 54-Jähriger blieb unverletzt, obwohl das Auto so schwer beschädigt wurde, dass es nicht mehr fahrbereit war, wie die Polizei mitteilte.

In Röbel ist ein Baum auf ein Einfamilienhaus gestürzt. Dabei wurde zum Glück niemand verletzt. In Neubrandenburg hat der Sturm große Teile des Dachs der Berufsschule in der Stavener Straße abdeckt. Auch hier blieb es bei Sachschäden. In Anklam fiel ein rund zehn Meter hohe Straßenbaum auf die Fahrbahn und beschädigte dabei ein Auto.

Video - Schule evakuiert - Sturm deckt Dach in Neubrandenburg ab:

[Video]

Zugverkehr ebenfalls beeinträchtigt

In den Landkreisen Nordwestmecklenburg und Ludwigslust-Parchim informierte die Polizei per Twitter über Behinderungen durch umgestürzte Bäume auf Straßen, zum Beispiel im Raum Gadebusch und in Parchim. In Rostock blieb der Zoo vorsorglich geschlossen. In Westmecklenburg rückte die Feuerwehr am Vormittag binnen drei Stunden zu rund 50 Einsätzen aus, wie ein Sprecher der Leitstelle Schwerin sagte.

Auch der Zugverkehr war beeinträchtigt. Nachdem ein Baum zwischen Hamburg-Bergedorf und Schwarzenbek auf die Gleise stürzte, kam es auch im Bahnverkehr in Mecklenburg-Vorpommern auf den Strecken nach Berlin und Schwerin zu Behinderungen.

Schwerer Unfall bei Feldberg

Bei kräftigen Sturmböen ist bei Feldberg am Donnerstag ein Lastwagen von der Straße abgekommen und gegen einen Baum gefahren. Wie eine Polizeisprecherin sagte, wurde der Fahrer dabei eingeklemmt und schwer verletzt. Rettungskräfte konnten den Mann bergen, der noch ansprechbar war, aber in eine Klinik gebracht wurde. Die Landesstraße 34 in Richtung Prenzlau war mehrere Stunden gesperrt.

Pflegearbeiten in Rattey unterbrochen

Die Winzer in Rattey mussten sich Sturm „Hanna“ ebenfalls geschlagen geben. Sie brachen den Rebschnitt im Weinberg und die Pflegearbeiten im Schlosspark ab, wie Stefan Schmidt vom Weingut Schloss Rattey berichtete. Wie richtig diese Entscheidung war, zeigte sich kurze Zeit später. Da zwang eine heftige Windböe eine mächtige Weide im Schlosspark in die Knie.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neubrandenburg

Kommende Events in Neubrandenburg

zur Homepage