Fünf Verletzte

:

Schwarzes Wochenende für Radfahrer in MV

Am Wochenende wurde auf der Insel Rügen zwischen Lubkow und Prora ein junger Radfahrer verletzt (Symbolbild).
Am Wochenende wurde auf der Insel Rügen zwischen Lubkow und Prora ein junger Radfahrer verletzt (Symbolbild).
Stefan Sauer

Bei Unfällen in Stralsund, auf den Inseln Rügen und Hiddensee sowie am Saaler Bodden wurden mehrere Radfahrer schwer bis lebensbedrohlich verletzt. Ein Überblick.

Am Sonntag gegen 14.25 Uhr war eine 90-jährige Radfahrerin in Fuhlendorf (am Saaler Bodden Landkreis Vorpommern-Rügen) auf dem Radweg in Richtung Lüdershagen unterwegs. Ihr kam eine 81-jährige Radfahrerin entgegen. Beide Radfahrerinnen stießen laut Polizei aus bisher ungeklärter Ursache zusammen.

Sie stürzten und zogen sich schwere Verletzungen zu. Rettungshubschrauber brachten sie in die Krankenhäuser von Greifswald und Rostock. Dort wurden sie stationär aufgenommen.

Motorradfahrer rutscht in Fahrradgruppe

Einen Tag zuvor gegen 14.14 Uhr stand eine 59-jährige Radfahrerin mit ihrer Fahrradgruppe in Stralsund auf Höhe der Ampel am Bahnhof auf dem Gehweg. Als sie bei Grün über die Straße wollte, kam gerade ein Motorradfahrer aus Richtung Frankenwall und beachtete laut Polizei seine rote Ampel zu spät.

Bei der Vollbremsung rutschte er mit seinem Motorrad zum Fußgängerüberweg und prallte gegen das Fahrrad der 59-Jährigen. Diese wurde von dem Rad geschleudert und zog sich so schwere Verletzungen zu, dass sie mit einem Rettungswagen ins Klinikum am Sund gebracht werden musste. Dort wurde sie stationär aufgenommen. Der Motorradfahrer erlitt leichte Verletzungen.

19-Jähriger Radfahrer auf Rügen schwer verletzt

Am Samstag gegen 10 Uhr wurde auf der L293 zwischen Lubkow und Prora auf der Insel Rügen ein weiterer Radfahrer verletzt. Der 62-jährige Fahrer eines Autos mit Wohnanhänger überholte dort zwei Radfahrer. Beim Wiedereinordnen scherte er zu früh wieder ein und streifte einen der beiden Radfahrer.

Hierbei kam der 19-jährige Radfahrer zu Fall und zog sich schwere Verletzungen zu. Er wurde im Krankenhaus stationär aufgenommen.

Die Polizei stellte fest, dass der Autofahrer nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnisklasse für das von ihm geführt Fahrzeuggespann ist. Gegen ihn wurde Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung und wegen Fahren ohne Führerschein erstattet.

Radfahrer stoßen auf Hiddensee zusammen

Bereits am Freitag gegen 21 Uhr hatte es auf der Insel Hiddensee (Landkreis Vorpommern Rügen) einen Unfall zwischen zwei Radfahrern gegeben. Auf einem unbeleuchteten Straßenabschnitt kamen ein 41-jähriger Mann und eine 78-jährige Frau aufeinander zu. Beide fuhren ohne Licht und es kam zu einer Berührung zwischen den Fahrrädern.

Die Radfahrerin stürzte und zog sich lebensbedrohliche Verletzungen zu. Ein Hubschrauber brachte sie nach Greifswald.