QUARANTÄNE

Schülerin in Greifswald mit Coronavirus infiziert

Die Schülerin hatte Symptome und ging zum Arzt. Dort wurde sie positiv auf das Coronavirus getestet. Dies hat nicht nur für sie Folgen.
In Greifswald wurde eine Schülerin positiv auf das Coronavirus getestet (Symbolbild).
In Greifswald wurde eine Schülerin positiv auf das Coronavirus getestet (Symbolbild). Jean-Francois Badias
Greifswald.

Wie der Landkreis Vorpommern-Greifswald mitgeteilt hat, ist in Greifswald an der Wirtschaftsakademie Nord eine Schülerin positiv auf das Corona-Virus getestet worden. Die junge Frau habe Symptome gehabt und sei zum Arzt gegangen.

Mehr lesen: Zehn neue Corona-Fälle in MV gemeldet

Das Gesundheitsamt des Landkreises Vorpommern-Greifswald hat daraufhin die gesamte Klasse (15 weitere Schülerinnen und Schüler) sowie fünf Lehrer in Quarantäne gesetzt. Ein erste Testreihe bei den Klassenkameraden ist negativ, die zweite Testung soll noch in dieser Woche erfolgen.

Auch 22 Schüler des Gymnasiums in Ueckermünde und ihre zwei Lehrer müssen in Quarantäne. Während einer Klassenfahrt in Dresden hatten sie einen Tagesausflug nach Prag unternommen. Und da die tschechische Hauptstadt vom RKI als Risikogebiet eingestuft wurde, greifen für die Jugendlichen und die beiden Pädagogen eben auch die Regeln für Reiserückkehrer aus einem Risikogebiet.

Lesen Sie hier mehr dazu: Schulklasse nach Ausflug in Corona-Risikogebiet in Quarantäne

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Greifswald

Kommende Events in Greifswald (Anzeige)

zur Homepage