ZUM PUSTEN ZU BETRUNKEN

Polizisten wecken Autofahrer am Steuer

Ein Autofahrer ist am Steuer seines Wagens eingeschlafen und schlummerte so fest, dass er sich erst von Polizisten wecken ließ. Für einen Atemalkoholtest war er jedoch zu betrunken.
Der Autofahrer, der jetzt schlafend in seinem Wagen in Wittenförden gefunden wurde, ist bereits 61-Jahre alt – aber
Der Autofahrer, der jetzt schlafend in seinem Wagen in Wittenförden gefunden wurde, ist bereits 61-Jahre alt – aber so ähnlich wie der junge Mann auf diesem Symbolbild könnte er geschlummert haben. © theartofphoto - stock.adobe.com
Wittenförden.

In Wittenförden (Landkreis Ludwigslust-Parchim) hat die Polizei am frühen Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer am Steuer seines Wagens wecken müssen.

Der Autofahrer hatte an einem Straßenrand angehalten und war dort eingeschlafen. Eine Zeugin hatte die Polizei informiert. Als die Beamten vor Ort eintrafen, klopften sie an die Seitenscheibe des Autos und weckten so den 61-jährigen Fahrer. Er war so stark betrunken, dass er nicht mehr in der Lage war, einen Atemalkoholtest durchzuführen.

Wie sich bei der weiteren Überprüfung herausstellte, ist der Fahrer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Der Autofahrer wurde zur Blutprobenentnahme gebracht. Zudem ist gegen den 61-Jährigen eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr und Fahrens ohne Fahrerlaubnis erstattet worden.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Wittenförden

Kommende Events in Wittenförden (Anzeige)

zur Homepage