Polizei
Hund vertreibt mehrere Einbrecher auf Usedom

Auf der Insel Usedom hat der Hund eines Ehepaares einen Einbruch verhindert und die Täter in die Flucht geschlagen.
Auf der Insel Usedom hat der Hund eines Ehepaares einen Einbruch verhindert und die Täter in die Flucht geschlagen.

Während Herrchen und Frauchen in ihrem Haus auf der Insel Usedom schliefen, hat sich ein mutiger Hund mehreren Einbrechern entgegengestellt. Das Ehepaar bemerkte den Einbruch erst am Morgen.

Am Mittwochmorgen haben bislang unbekannte Täter versucht, in ein Einfamilienhaus in Korswandt auf der Insel Usedom einzubrechen.

Hund bellte lautstark

Nach ersten Informationen der Polizei hat das darin wohnende Ehepaar geschlafen, als die Täter in das Gebäude einbrechen wollten. Das Ehepaar wurde durch die Geräusche und ihren lautstark bellenden Hund geweckt.

Vermutlich war dies auch der Grund, weshalb die Täter ohne Beute flüchteten. Erst am Morgen bemerkte das Ehepaar die Spuren des Einbruchs und rief die Polizei. Der Schaden beläuft sich auf etwa 250 Euro.

Zeugen werden gebeten, sich an

  • das Polizeirevier Heringsdorf (Telefon 038378 279-224),
  • die Internetwache der Landespolizei M-V (www.polizei.mvnet.de) oder
  • jede andere Polizeidienststelle zu wenden.