HOTELS UND GASTSTÄTTEN

Gewerkschaft fordert 26 Prozent mehr Lohn für Angestellte in MV

Die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten startet mit einem Paukenschlag in die Tarifverhandlungen: Sie fordert für Beschäftigte in Hotels und Gaststätten in MV 26 Prozent mehr Lohn.
Der Stundenlohn für Beschäftigte in Hotels und Gaststätten in Mecklenburg-Vorpommern rangiert im Bundesvergleich ganz unten
Der Stundenlohn für Beschäftigte in Hotels und Gaststätten in Mecklenburg-Vorpommern rangiert im Bundesvergleich ganz unten. Selbst wenn die Forderungen der NGG umgesetzt würden, läge der Stundenlohn immer noch deutlich unter dem in Bayern. Patrick Seeger
Neubrandenburg.

Die Beschäftigten in Hotels und Gaststätten in Mecklenburg-Vorpommern sollen bis zu 26 Prozent mehr Gehalt erhalten. So zumindest die Forderung der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG), die für alle Beschäftigtengruppen ein Plus von 2,50 Euro beim Stundenlohn verlangt.

„Die alten Löhne sind nicht mehr zeitgemäß”, sagte NGG-Geschäftsführer Jörg Dahms. Derzeit erhalten Berufsanfänger einen Stundenlohn von 9,47 Euro. Damit stehe MV im Vergleich aller Bundesländer in der Branche ganz unten, so Dahms. In Bayern würden Beschäftigte im Monat bis zu 37,5 Prozent mehr verdienen.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neubrandenburg

Kommende Events in Neubrandenburg (Anzeige)

zur Homepage