TRAKTOR ZU SCHNELL

Getreide-Massen sorgen für Vollsperrung der B104

Getreide, so weit das Auge reicht: Ein Traktor-Fahrer machte offenbar einen schwerwiegenden Fehler, sein Anhänger kippte und die Fracht verteilte sich auf der B104 bei Gadebusch.
Die Aufräumarbeiten nach diesem Unfall auf der B104 dauerten mehrere Stunden.
Die Aufräumarbeiten nach diesem Unfall auf der B104 dauerten mehrere Stunden. Polizeiinspektion Wismar
Gadebusch.

Am Montagnachmittag ist gegen 16:10 Uhr ein Getreideanhänger auf der B104 bei Gadebusch umgekippt und sorgte so für eine mehrstündige Sperrung der Straße.

Der Traktor bog laut Polizei von der B208 aus Roggendorf kommend auf die B104 in Richtung Schwerin ab. Etwa 70 Meter hinter der Ampelkreuzung kippte der Anhänger, offenbar aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit, auf die linke Seite. Das Getreide verteilte sich auf der Straße und blockierte beide Fahrspuren.

Schaden etwa 10.000 Euro

Der 29-jährige deutsche Fahrer des Traktors blieb unverletzt. Der entstandene Schaden beträgt ersten Schätzungen zufolge etwa 10.000 Euro. Ein Kran barg den Anhänger, die B104 blieb bis etwa 20.50 Uhr voll gesperrt.

Zur Unterstützung war die Freiwillige Feuerwehr Gadebusch im Einsatz.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Gadebusch

Kommende Events in Gadebusch (Anzeige)

zur Homepage