WETTER

Frost und Nebel bestimmen den Wochenanfang

Das Wetter in Mecklenburg-Vorpommern startet leicht frostig, mancherorts mit Sturmböen in die neue Woche. Für alle Allergiker gibt es eine Hiobsbotschaft.
dpa
Zum Wochenstart müssen Autofahrer landesweit mit Nebel und Frost rechnen, so wie hier bei Demmin.
Zum Wochenstart müssen Autofahrer landesweit mit Nebel und Frost rechnen, so wie hier bei Demmin. Kai Horstmann
Schwerin.

Das Wetter in Mecklenburg-Vorpommern startet leicht frostig in die neue Woche. Am Vormittag kann es vor allem im Binnenland gebietsweise zu Glätte durch Reif und überfrierende Nässe kommen. Zudem gibt es lokal Nebel mit Sichtweiten unter 150 Metern, wie es beim Deutschen Wetterdienst (DWD) hieß.

Bei manchen Küstenabschnitten Sturmböen der Windstärke 8

Im Laufe des Tages löst sich der Nebel auf. Es bleibt zwar wolkig aber auch trocken bei Temperaturen zwischen 4 und 7 Grad. An der Küste weht mäßiger Südwestwind. In der Nacht zum Dienstag kommt es dort zunehmend zu Windböen, an manchen Küstenabschnitten auch zu Sturmböen der Windstärke 8. Die Tiefstwerte in der Nacht liegen bei 4 bis 1 Grad, vor allem im Süden kommt es zu leichtem Frost.

Ungeachtet der Temperaturen zum Wochenstart gibt es eine Hiobsbotschaft für alle Allergiker: Der Pollenflug in diesem Jahr beginnt ungewöhnlich früh, Allergiker müssen sich schon jetzt auf die ersten Pollen einstellen. Das aktuell milde Wetter hat dazu geführt, dass bei der Hasel und teilweise auch bei der Erle schon Pollenflug gemeldet wird.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Schwerin

Kommende Events in Schwerin (Anzeige)

zur Homepage