B111

Drei Verletzte bei Unfall auf Usedom

Auf der Insel Usedom musste die B111 für einige Zeit gesperrt werden. Ein Autofahrer hatte einen Unfall verursacht, bei dem drei Menschen verletzt wurden.
Nordkurier Nordkurier
Die B111 bei Mölschow auf der Insel Usedom musste wegen eines Unfall gesperrt werden.
Die B111 bei Mölschow auf der Insel Usedom musste wegen eines Unfall gesperrt werden. Die B111 bei Mölschow auf der Insel Usedom musste wegen eines Unfall gesperrt werden.
Mölschow.

Unfall auf Usedom mit drei Verletzen und einer gesperrten Bundesstraße: Ein 37-Jähriger fuhr mit seinem Dacia auf der K27 aus Richtung Mölschow kommend in Richtung B111. Er wollte laut Polizei mit seinem Wagen die Bundesstraße überqueren und dann weiter in Richtung Krummin fahren.

Als er über die Kreuzung Krumminer Tannen fuhr, missachtete er aber die Vorfahrt einer 34-jährigen VW-Polo-Fahrerin, die auf der B111 aus Richtung Wolgast kam und in Richtung Zinnowitz weiter wollte.

Ins Krankenhaus nach Wolgast

Beide Autos stießen seitlich zusammen. Bei dem Unfall wurden drei Personen leicht verletzt. Der Rettungsdienst brachte sie in das Krankenhaus nach Wolgast.

Die Autos waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Der Sachschaden beläuft sich auf insgesamt etwa 20.000 Euro.

Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Bannemin beseitigten Betriebsstoffe auf der B111. Die Straße war kurzzeitig voll gesperrt.

zur Homepage