PEENEBRÜCKE

Blutender Schwan sorgt für Einsatz auf Brücke nach Usedom

Mitten auf der Brücke von Wolgast auf die Insel Usedom hat ein Schwan für einen Polizeieinsatz gesorgt. Während des Berufsverkehrs auf der viel befahrenen Strecke war er Passanten aufgefallen.
Auf der Peenebrücke in Wolgast hat ein verletzter Schwan für einen Polizeieinsatz gesorgt.
Auf der Peenebrücke in Wolgast hat ein verletzter Schwan für einen Polizeieinsatz gesorgt. Tilo Wallrodt
Wolgast.

Am Donnerstag gegen 06.30 Uhr haben mehrere Passanten einen offensichtlich verletzten Schwan auf der Peenebrücke in Wolgast bei der Polizei gemeldet.

Als die Beamten an der Brücke eintrafen, saß der Schwan auf dem Bürgersteig – direkt an der viel befahrenen Bundesstraße 111 während des morgendlichen Berufsverkehrs. Umgehend sicherten die Polizisten den Bereich und regelten den Verkehr sicher vorbei.

Tierrettung schreitet ein

Da der Schwan am Bein verletzt war, wurde die Greifswalder Tierrettung Greifswald alarmiert. Unterdessen humpelte der Schwan auf einen Brückenvorsprung. Klaus Kraft, von der Wildtierrettung, sicherte das Tier und brachte es zur ersten Begutachtung in sein Auto.

Wie er mitteilte, hatte der Schwan eine blutige Verletzung am Bein. Er kam zur weiteren Behandlung in den Tierpark nach Greifswald.

Mehr lesen: Polizei rettet auf Rügendamm verletzten Schwan.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Wolgast

Kommende Events in Wolgast (Anzeige)

zur Homepage