OHNE FÜHRERSCHEIN

Betrunkene „parken” Auto auf Usedom im Hafenbecken

Zwei alkoholisierte Männer haben sich mit dem Auto einer Bekannten beim Einparken verschätzt – und sind in einem Hafenbecken auf Usedom gelandet.
Zwei alkoholisierte Männer sind mit dem Auto im Hafen von Stolpe gelandet.
Zwei alkoholisierte Männer sind mit dem Auto im Hafen von Stolpe gelandet. Nordkurier
Stolpe.

Zwei alkoholisierte Männer haben sich Samstagnacht auf Usedom das Auto einer Bekannten geschnappt und sind damit ins Hafenbecken gefahren. Beide haben laut der Polizei keinen gültigen Führerschein.

Unklar, wer gefahren ist, aber beide keinen Führerschein

Gegen 04:10 Uhr sollen der 30- und 31-Jährige in Stolpe unbefugt das Auto einer Bekannten genommen haben und verursachten damit den Unfall. Beim Rückwärtsfahren im Bereich des Hafens rollte das Auto in das Hafenbecken. Es musste von der Feuerwehr geborgen werden.

Die zwei Männer blieben unverletzt. Beide besaßen keinen gültigen Führerschein. Der 30-Jährige hatte einen Atemalkoholwert von 2,46 Promille und der 31-Jährige 0,61 Promille. Wer gefahren ist, ist noch unklar.

2.500 Euro Schaden am unbefahrbaren Wagen

Der Schaden an dem nicht mehr fahrbereiten Auto beträgt etwa 2.500 Euro. Es wurden Strafermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, des unbefugten Gebrauchs eines Fahrzeugs sowie des Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Stolpe

Kommende Events in Stolpe (Anzeige)

zur Homepage