EINZELHANDEL

Abschaffung für Maskenpflicht in MV geplant

Bald könnte die Maskenplicht beim Einkaufen in Mecklenburg-Vorpommern wegfallen. Gesundheitsminister Glawe strebt dabei eine einheitliche Lösung mit anderen Bundesländern an.
dpa
Harry Glawe (CDU) der Wirtschafts- und Gesundheitsminister von Mecklenburg-Vorpommern
Harry Glawe (CDU) der Wirtschafts- und Gesundheitsminister von Mecklenburg-Vorpommern Jens Büttner
Schwerin.

Mecklenburg-Vorpommerns Wirtschaftsminister Harry Glawe (CDU) hat eine Abschaffung der Mund-Nase-Bedeckung im Handel ins Gespräch gebracht. „Wenn das Infektionsgeschehen so gering bleibt, sehe ich keinen Grund, länger an der Maskenpflicht im Handel festzuhalten“, sagte Glawe der „Welt am Sonntag“. Er gehe davon aus, dass das Kabinett in Schwerin in seiner Sitzung am 4. August das Ende der Maskenpflicht im Einzelhandel beschließen werde. „Ich kann die Ungeduld des Handels sehr gut nachvollziehen, die Maskenpflicht abzuschaffen“. Die Abstandsregel werde aber grundsätzlich bleiben. Mecklenburg-Vorpommern hat die niedrigsten Infektionszahlen mit dem Coronavirus bundesweit.

Glawe kündigte auch Gespräche mit seinen Kollegen in Bremen, Hamburg, Niedersachsen und Schleswig-Holstein an. „Wir versuchen, für alle norddeutschen Bundesländer eine einheitliche Regelung hinzubekommen. Noch lieber wäre mir ein bundesweites Ende der Maskenpflicht im Handel“, sagte er.

Masken im Bus, beim Arzt und beim Einkaufen

Am Dienstag hatte das Kabinett in Schwerin beschlossen, dass sich die Menschen im Nordosten in Kürze wieder in unbegrenzter Zahl mit anderen im öffentlichen Raum treffen können. Die Obergrenze von zehn Personen laufe am 10. Juli aus und werde nicht verlängert, sagte Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD). Allerdings bleibe das Abstandsgebot zu Personen bestehen, die nicht zur eigenen Familie oder zum eigenen Hausstand gehören. Ebenso bleibe die Maskenpflicht im öffentlichen Nahverkehr, beim Einkaufen oder beim Arztbesuch.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Schwerin

Kommende Events in Schwerin (Anzeige)

zur Homepage

Kommentare (36)

Und warum erst am 4. August und nicht jetzt? Was ist am 4. August anders als jetzt? Und vor allem heißt es, dass es in der Sitzung am 4. August beschlossen werden könnte, nicht dass die Maskenpflicht ab da wegfällt. Womöglich lautet der Beschluss dann, dass die Maskenpflicht ab 1. September wegfällt. Es gibt doch gar keine Begründung dafür, weshalb die Maskenpflicht erst im August oder September abgeschafft werden soll und nicht heute. Mit dieser Ankündigung soll doch jetzt bloß die Bevölkerung ruhig gehalten werden.

... sind die Infektionszahlen so niedrig? Hat’s Viehzucht etwas mit den Masken zu tun? Den Abstand beim Einkaufen hält doch niemand ein, die Leute kriechen einem quasi in die Hosentasche. Idiotisch ist das. Wir lassen Kinder monatelang zuhause, lassen Arbeitsplätze wegbrechen und treiben Menschen in die Verzweiflung, weil sie gar nicht wissen, wie sie ihre Kinder betreuen und gleichzeitig arbeiten sollen, aber Maske tragen, das ist nun das Wichtigste??
Meine Güte, das ist doch das kleinste Problem von allen!!

PS: Schön zu sehen, dass die bisherige in Farben und Design der AFD gestaltete „Landesmaske“ inzwischen geändert wurde. War ja nicht mit anzusehen, so blind kann doch niemand sein. Welcher Designer hat sich denn da ins Fäustchen gelacht?!

... sind die Infektionszahlen so niedrig? Hat’s Viehzucht etwas mit den Masken zu tun? Den Abstand beim Einkaufen hält doch niemand ein, die Leute kriechen einem quasi in die Hosentasche. Idiotisch ist das. Wir lassen Kinder monatelang zuhause, lassen Arbeitsplätze wegbrechen und treiben Menschen in die Verzweiflung, weil sie gar nicht wissen, wie sie ihre Kinder betreuen und gleichzeitig arbeiten sollen, aber Maske tragen, das ist nun das Wichtigste??
Meine Güte, das ist doch das kleinste Problem von allen!!

PS: Schön zu sehen, dass die bisherige in Farben und Design der AFD gestaltete „Landesmaske“ inzwischen geändert wurde. War ja nicht mit anzusehen, so blind kann doch niemand sein. Welcher Designer hat sich denn da ins Fäustchen gelacht?!

... und fehlende Editierfunktion.

... und fehlende Editierfunktion.

Ersetze. Damn ;).

In einer Woche 2 E-Räder vor dem Supermarkt geklaut, wer traut sich da noch hin? Völliges Versagen der Landesregierung und Ihrer linken Beamten seit Jahren. Ich habe keine Angst vor Corona aber vor Einbruch und Diebstahl. Man versucht nur vor den echten Bedrohungen abzulenken.

jeweils ein Fahrrad gestohlen wurde, ziehen Sie dann endlich weg?

gestohlen.Niemand kann einkaufen, die Welt geht unter. Diese Zusammenhänge mit der Maskenpflicht habe ich noch nicht begriffen.

... verfehlt? Und wo sind linke Bänke bei der Polizei? Ich kenne keine ;).

... nicht Bänke.

Vielleicht ist der auch ein Autokrorrekturfehler. 😁

dieser Politikdarsteller werden das noch als Leistung der "Regierung" einschätzen, statt das Totalversagen dieser korrupten BAnde zu erkennen. Merkel machts vor und jeder, der einräumt, dass diese CORONA Notstandsverordnungen möglicherweise übers Ziel hinaus geschossen sind ist gesellschaftlich geächtet. Die Psychologen entwerfen Taktiken, die einfachster Logik nicht standhalten können. Beispiel: Die Maske schütz nicht mich, sondern die Anderen. Wer Maske trägt handelt sozial, daraus folgt der Schluss, dass Maskenträger asozial sind. Ähnlich haben die Nationalsozialisten das Volk manipuliert, aber darum solls nicht gehen. Stellen wir uns nun einen Supermarkt mit genau 100 Menschen darin vor. Jeder in diesem Supermarkt glaubt die Propaganda und denkt sich, ich trage Maske. Damit schütze ich zwar nicht mich, aber die Anderen. Wir haben also 100 Leute in unserem Supermarkt, von denen sich keienr duch dieses Maske geschützt fühlt, Irgendwie paradox. Diese Maske war von Anfang an ein Armutzszeugnis. 6 Wochen lang konnt man trotz Coronaviren einkaufen. Ohne Maske und die Infektionszahlen sanken schon. Dann wurde die Maske beschlossen, von der es bis dahin hieß, sie wäre wirkungslos. Aber wie Merkel kann auch ein Robert Koch Institut seine Meinung wie ein Fähnchen im Wind wenden. Was soll nur aus Deutschland werden? Ein Verkehrsminister, der nichtmal eine Straßenverkehrsordnung rechtssicher hinbekommt ist genau so kompetent, die Regierungen, die jetzt nicht die Notbremse ziehen und ehrlich aufklären. Kein einzige Infektion in MV. Trotz Massentourismus. Wer so blöd ist und glaubt, dass Masken dazu beigetragen haben, der glaubtr auch daran, dass Zitronenfalter Zitronen falten.

daß die tapferen Verteidiger unserer Demokratie, der schwarze Block, schon immer Masken auf Demos getragen hat und dafür verfolgt und sogar inhaftiert wurde!
Und wenn ich manchmal durch MV laufe dann finde ich die Maskenpflicht hat durchaus ästhetische Anreize. Bei einigen missmutigen und verhärmten Mitbürgern, insbesondere die ständig besorgten, würde ich tatsächlich eine Burkapflicht befürworten...
So ein gesichtstätowierter Teutonenrecke, der beim Absichern seines örtlichen Afd Vereins hässlich seine Fratze zur Schau stellt, würde doch um einiges entschärft wirken.

Der schwarze Block Verteidiger der Demokratie.
Was Drogen und Alkohol alles im Hirn anrichten zeigt uns der Zauberer hier wieder mehr als eindeutig.

Schon der Kurt aus Österreich wusste, dass jedes hinreichend mächtige konsistente formale System die eigene Konsistenz nicht beweisen kann.

sinnfreie Reaktionen von verschreckten Müttern und Legasthenikern.

bei aller Sympatie für ihre Sinnesschärfe, ....daß die tapferen Verteidiger unserer Demokratie, der schwarze Block, .... Ende ihrem ...... Kapitalismus. Ein Part deutscher Probleme, Rückschritt, Niedergang, Verarmung, Unterdrückung,....

Sympathie

Mir hat immer noch niemand erklärt, was am 4. August oder am 1. September anders sein soll als heute? Also mit welcher Begründung muss ich mindestens noch einen weiteren Monat mit Maulkorb einkaufen gehen, während es ab dann aber irgendwann - hoffentlich - nicht mehr nötig ist? Das ist doch völlig unklar!

ist klar im Vorurteil.

Es steht ausdrücklich im Artikel, dass eine bundeseinheitliche Aufhebung der Maskenpflicht angestrebt wird, wenn die Infektionszahlen - demzufolge auch bundesweit - so gering bleiben.

Sollte dem nicht so sein, muss man in der Landesregierung abwägen, ob die Aufhebung der Maskenpflicht, z. B. nur für MV die beste Lösung für den Bund ist.

Dass Sie als Chef der Landesregierung im Alleingang entscheiden würden und den restlichen Länderchefs die Fahrtrichtung damit aufzwingen ist einzig ihr Bier.

Die Schulschließungen gingen doch auch von einem Tag auf den anderen. Und außerdem ist doch wohl klar, dass Herr Söder beispielsweise definitiv nicht mitmacht. Ich weiß gar nicht, weshalb jetzt plötzlich wieder die Bundeseinheitlichkeit propagiert wird. Davon hatte man sich doch schon vor ein paar Wochen verabschiedet. Und das aus meiner Sicht auch völlig zu recht!

Mag in manchen Belangen richtig aber dafür in anderen Belangen hinderlich sein. Selbstverständlich.

Jedoch ist die Realität was das Thema Corona betrifft doch jene, die sie selbst wahrnehmen und reflektieren, nämlich dass wenn MV z. B. alleinig die Maskenpflicht aufhebt, tanzt der gemeine Rest der BRD-Hutbürger den Rechtfertigungslimbo, warum wir eine Extrawurst gebraten bekommen.

Was man in einer Volkswirtschaft könnte und sollte ist eben nur ein Konjunktiv, der nicht nur von der rationalen Logik, sondern auch von einem Miteinander der Menschen geprägt ist - sprich sich bei Anne Will & Co. zu rechtfertigen, ob der Maskenalleingang schon der Bundestagswahl dient etc.

Und was soll da jetzt die Message sein?

Dann sind die Ferien vorbei.

dass man uns noch mehrere Wochen weiter hinhalten will? Sobald die Ferien vorbei sind, ist es plötzlich nicht mehr gefährlich ohne Maulkorb einkaufen zu gehen, oder was?! Es macht mich hochgradig wütend, dass die Bevölkerung hier permanent für dumm verkauft wird!! 😡

bei den ganzen, hässlichen, volltätowierten, deutschen Patridioten wäre eine Vollverschleierungspflicht inkl. Sehschlitzverbretterung zwingend erforderlich.

... als Legastheniker ist man beim Nordkurier doch bestens aufgehoben, nicht?
Und wo hier verschreckte Mütter schreiben, erschließt sich mir nicht.
Unterschreibe aber gern bei einer ständigen Verschleierungspflicht für tumbe Biodeutsche. Was wäre es schön hier ;).

ganz oben ⬆️

willkommen! Die blau-braune Bande ist wieder zurück! Dachte schon, das Virus hätte nicht nur ihre Hirne, sondern sie ganz gefressen!

Endlich licht am ende des tunnels. Die dinger sind so unerotisch, das ich keinen mann ausmachen konnte mit schnüffeltuch, der meinen optischen erfordernissen gerecht werden konnte.

Was wird das denn?
Obwohl es eine wohldurchdachte, gute Begründung zum Tragen der Masken gibt, wird die zum Schutz aller aufgestellte Verpflichtung in eine Empfehlung aufgeweicht.
Glauben Sie ernsthaft, daß die risikobehafteten Bevölkerungsgruppen sich dann öfter in die Öffentlichkeit wagen?
Zudem werden meines Wissens doch erst ab Mitte Juli die wahren Alltagsrisiken, Tagestourismus und internationale Gäste, ein realistisches Abbild des Infektionsrisikos entstehen lassen.
Mir als Mitglied der Risikogruppe, Herz-Kreislauf-Erkrankung, macht Einkauf derzeit auch nicht viel Spaß, lässt mich aber trotzdem am öffentlichen Leben teilhaben, aber dieser Plan wird nicht nur mich wieder in die faktische Isolation zurückdrängen.

Schade dann bleibt zeitnah das an die AfD erinnernde Modell einer Frau Schwesig nur Erinnerung, keine falsch sitzenden Masken, die wenigstens zum Teil gefrustete Fratzen verdecken- vielleicht mal weniger Eiertanz der alle verrückt macht

Man kann sich statt auf 2 Dinge gleichzeitig zu konzentrieren darin versuchen, wenigstens eine Sache korrekt einzuhalten - den Mindestanstand :)
Schräg, wie viele studierte Hobbyvirologen Corona besser verstehen als ihr Spiegelbild.
Einige Wochen mit OP-Schutz und Zack ist man Gott in weiß, mindestens wissenschaftlicher Mitarbeiter oder am Ende doch nur jemand der nicht betroffen schön weit das Maul aufreißen kann.

Auf keinen Fall vor den Ende der bundesweiten Ferien. Die Maskenpflicht war, und ist, nicht ausschlaggebend für die niedrigen Infektionszahlen, aber im großen Umfang mitentscheidend. Und wenn ich jetzt sehe, wie es zu Stosszeiten im Urlaubsgebiet in den Geschäften zugeht, dann ist es eine Maskenpflicht absolut notwendig. Selbst bei einer Lockerung, werde weiter diese Maske tragen, und auch Handschuhe.
Ich schützte mich und Andere.

Warum sollte man funktionierende Maßnahmen aufheben, die keinem wirklich schaden? Gerne können großzügigere Ausnahmeregeln für Meschen, denen das Maske Tragen schwer fällt, gewährt werden. Für alle anderen ist es ein kleiner, aber nicht zu unterschätzender Beitrag zum Infektionsschutz.
Dass die Zahlen so niedrig sind verdanken wir den getroffenen Maßnahmen, wir sollten also nur sehr behutsam etwas verändern. Wer Angst um seinen Lippenstift hat, hat die Zeichen der Zeit nicht verstanden, aber wer unter der Maske kaum atmen kann, sollte sie absetzen dürfen.

Die Maske hat auch noch einen weiteren sehr positiven Effekt: Sie erinnert jeden daran, dass diese lästige Situation längt nicht vorbei ist, auch wenn wir das alle gern glauben würden. Nein, Vorsicht ist weiterhin geboten, sonst geht es uns wie Israel oder Australien, wo man die Seuche besiegt glaubte und dann kommt sie mit Wucht zurück.
Lieber eine Maske als eine neue Infektionswelle!