PETERSDORFER BRÜCKE

Ab Montag Vollsperrungen auf der A19

Kaum wird das Wetter besser, nimmt die Zahl der Baustellen zu. Auf der A19 zwischen Rostock und Berlin kommt es zu massiven Verkehrsbehinderungen.
Seit mittlerweile fünf Jahren wird an der Petersdorfer Brücke gebaut. Die Brücke ist ein Nadelöhr auf der
Seit mittlerweile fünf Jahren wird an der Petersdorfer Brücke gebaut. Die Brücke ist ein Nadelöhr auf der A19 zwischen Rostock und Berlin. Immer wieder kommt es dort zu lagen Staus. Ingrid Kass
Schwerin.

Ab kommendem Montag, 16. März, kommt es auf drei Abschnitten der A19 durch Bauarbeiten zu massiven Verkehrsbehinderungen. Eine der Baumaßnahmen ist sogar mit nächtlichen Vollsperrungen verbunden. In den Nächten vom 16. auf den 17. März sowie vom 30. auf den 31. März, jeweils von 20 bis 6 Uhr, muss die Autobahn auf der Petersdorfer Brücke in Richtung Rostock voll gesperrt werden.

Mehr lesen: Wann wird der Neubau der Petersdorfer Brücke fertig?

Petersdorfer Brücke ist Dauerbaustelle

„Grund sind Kranarbeiten zur Vor- und Nachbereitung des Einhebens der zweiten Brückenhälfte, die für den 24. März geplant ist – und die den Verkehr auf der bereits fertiggestellten Brückenhälfte nicht beeinträchtigen wird”, teilte das Landesverkehrsministerium in Schwerin am Freitag mit. Der Verkehr wird während der Sperrung ab der Anschlussstelle Röbel über die Umleitungen U5 und U7 zur Anschlussstelle Malchow geführt. Die Fahrbahn in Richtung Berlin ist von der Sperrung nicht betroffen. An der Petersdorfer Brücke wird bereits seit fünf Jahren gebaut. Die Bauarberiten sind mittlerweile zwei Jahgre in Verzug.

Die zweite Baustelle, die eingerichtet wird, befindet sich laut Ministerium zwischen den Anschlussstellen Linstow und Malchow in Richtung Berlin. Dort wird ab Montag, 16. März, auf sechs Kilometern Länge die Asphaltdecke erneuert. Dabei kann es abschnittsweise zu kurzfristigen Beeinträchtigungen kommen. Ab 16. April bis zum 27. Mai steht dann nur noch eine Fahrspur in Richtung Berlin zur Verfügung. „Bei hohem Verkehrsaufkommen bietet sich die Umleitung 22 von der Anschlusstelle Linstow über Krakow am See und Karow zur Anschlussstelle Malchow an”, heißt es aus dem Ministerium von Christian Pegel (SPD).

Wildbrücke über die A19

Für die dritte Baumaßnahme zwischen den Anschlussstellen Röbel und Wittstock muss der Verkehr ab kommenden Montag in beide Richtungen auf einer Länge von etwa 1000 Metern auf jeweils eine Spur beschränkt werden. Dort wird eine alte Brücke über eine stillgelegte Eisenbahnstrecke abgerissen und durch einen Autobahnabschnitt mit einer Wildbrücke ersetzt.

Die Bauarbeiten dauern voraussichtlich bis 11. Dezember dieses Jahres. Über Ostern werden wegen des zu erwartenden Feiertagsverkehrs vom 7. bis 15. April jeweils zwei Spuren je Richtung eingerichtet.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Schwerin

Kommende Events in Schwerin (Anzeige)

zur Homepage