IN MV UND BRANDENBURG

Schwere Gewitter mit Hagel und Sturm erwartet

In ganz Norddeutschland kann es in der Nacht zu Sonntag zu schweren Gewittern mit Starkregen und Sturmböen kommen.
Nordkurier Nordkurier
Erst am Freitag hatte ein heftiges Gewitter in Neubrandenburg für überschwemmte Straßen gesorgt.
Erst am Freitag hatte ein heftiges Gewitter in Neubrandenburg für überschwemmte Straßen gesorgt. Fabian Bayer
Neubrandenburg.

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat vor schweren Gewittern in Norddeutschland gewarnt. Auch Mecklenburg-Vorpommern und weite Teile von Brandenburg sind betroffen. Dem DWD zufolge kann es zwischen 20 Uhr am Samstagabend und 3 Uhr am Sonntagmorgen neben Gewittern zu Starkregen zwischen 15 und 25 Litern pro Quadratmeter in kurzer Zeit, Hagel und Sturmböen bis 85 Kilometern pro Stunde kommen.

Lokal können die Gewitter auch unwetterartig ausfallen mit der Gefahr von Hagel um drei Zentimeter Durchmesser und heftigem Starkregen um 30 Liter pro Quadratmeter innerhalb einer Stunde. Zudem können sich die Gewitter teils linienartig anordnen. Dann besteht zusätzlich die Gefahr von schweren Sturmböen um 100 Kilometern pro Stunde, auch orkanartige Böen bis 110 Kilometern pro Stunde sind nicht ganz ausgeschlossen.

Erst am Freitag hatte ein heftiges Gewitter in Neubrandenburg für überschwemmte Straßen gesorgt.

Sei Aschenbrödel! - Dein personalisierbares Märchenbuch zum Film!

Kommende Events in Neubrandenburg

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neubrandenburg

zur Homepage