Konzert

:

Zeitreise mit David Hasselhoff in Neubrandenburg

David Hasselhoff gibt im nicht ausverkauften Neubrandenburger Jahnsportforum alles.
David Hasselhoff gibt im nicht ausverkauften Neubrandenburger Jahnsportforum alles.
Lisa Walter

Auf der Suche nach Freiheit und mit einem sprechenden Sportwagen im Schlepptau ist US-Sänger David Hasselhoff erstmals in Neubrandenburg aufgetreten.

Die meisten hatten ihn bisher wohl nur im Fernsehen gesehen, dann stand er auf einmal leibhaftig auf der Bühne: David Hasselhoff hat am Freitagabend das Neubrandenburger Jahnsportforum gerockt. Sein Auftritt war eine Zeitreise zu seinen Musik- und TV-Erfolgen der 80er und 90er Jahre: Stücke wie „Limbo Dance”, „Crazy for You” und sogar der Titelsong zur Serie „Baywatch” durften nicht fehlen.

Ebenso wie sein wohl größter Hit, dem das Motto der Tour gewidmet ist: „Looking for Freedom”, das Lied, das er einst bei seinem legendären Auftritt Silvester 1989 am Brandenburger Tor sang. Mit Blinke-Lederjacke und Klavierschal erinnerte „The Hoff” in Neubrandenburg an diesen schrägen Pop-Moment der deutschen Wiedervereinigung.

Selfies mit „K.I.T.T.”

Zwar war das Jahnsportforum nicht mal halb voll, so dass die Fans vor der Bühne zusammenrücken mussten. Doch die Stimmung war super und die meisten Zuschauer äußerst textsicher. Es gab Fans mit David-Hasselhoff-Masken und Baywatch-Shirts, die ihrem Idol zujubelten, das mit der berühmten Adler-Lederjacke aus „Wetten, dass..?” auftrat.

Und über allem wachte „Knight Industries Two Thousand”, der schwarze Pontiac aus der Kult-Fernsehserie „Knight Rider”. Nicht wenige, die sich für ein Selfie neben dem Sportwagen postierten, der seinen eigenen Auftritt in der Halle hatte. Und nicht wenige, die am Ende des Abends mitgrölten: „I've been looking for freedom, still the search goes on …"