VINETA STARTET

Student schreibt vier Lieder für Vineta in Zinnowitz (Mit Video)

Ole Riebesell spielt in der neuesten Vineta-Folge in Zinnowitz den Halbgott Tavaril. Das ist aber nicht der einzige Open Air-Beitrag des jungen Mannes, der an der Theaterakademie Zinnowitz die Künste des Schauspiels studiert.
Frank Wilhelm Frank Wilhelm
Ole Riebesell als Halbgott Tavaril zusammen mit Katha Hoffmann, die die Halbgöttin Jilferin darstellt.
Ole Riebesell als Halbgott Tavaril zusammen mit Katha Hoffmann, die die Halbgöttin Jilferin darstellt. Frank Wilhelm
Ole Riebesell spielt und tanzt nicht nur bei Vineta, er hat für das Open Air auch komponiert.
Ole Riebesell spielt und tanzt nicht nur bei Vineta, er hat für das Open Air auch komponiert. Frank Wilhelm
Natürlich sind auch der raffgierige Warin (Erwin Bröderbauer, rechts) und das Einhorn (Anna Jamborsky) wieder mit von der Partie. Hier treffen sie auf Orell, der von Fiete Drahs dargestellt wird.
Natürlich sind auch der raffgierige Warin (Erwin Bröderbauer, rechts) und das Einhorn (Anna Jamborsky) wieder mit von der Partie. Hier treffen sie auf Orell, der von Fiete Drahs dargestellt wird. Frank Wilhelm
Auch Ricarda Matschke hat als Konsulin Mafalda wieder den einen oder anderen großen Auftritt.
Auch Ricarda Matschke hat als Konsulin Mafalda wieder den einen oder anderen großen Auftritt. Frank Wilhelm
Das Vineta-Spektakel zieht jede Saison mehrere Tausend Gäste an.
Das Vineta-Spektakel zieht jede Saison mehrere Tausend Gäste an. Frank Wilhelm
Zinnowitz.

Ole Riebesell dürfte mit Blick auf die Vineta-Premiere „Der Klang des Goldes” am Freitag doppelt aufgeregt sein. Er spielt mit dem Halbgott Tavaril nicht nur eine der Hauptrollen in der 23. Folge der Vineta-Saga von Zinnowitz. Der 21-Jährige, der gerade das zweite Studienjahr der Theaterakademie Zinnowitz absolviert hat, steuert zudem vier Lieder für das Open Air-Spektakel bei. Auf der bereits gepressten Vineta-CD kann man sich schon vor der Premiere überzeugen, dass sich der junge Mann auf Noten, Melodien und Emotionen versteht. So hat er wunderbare Balladen komponiert, die ans Herz rühren.

„Das hat er zauberhaft gemacht”, meint Wolfgang Bordel. Der Langzeit-Intendant der Vorpommerschen Landesbühne schreibt von Anfang an das Drehbuch für Vineta und textet zudem die meisten der Lieder, so auch dieses Mal. Ole Riebesell ist ein ziemlich bescheidener junger Mann. Aufgewachsen ist er in Schleswig nahe der dänischen Grenze. Seit vielen Jahren spielt er Gitarre und schreibt Lieder. Mit Erfolg: Als 17-Jähriger gewann er mit seinem Song „Barfuß” einen Preis beim „Treffen junge Musikszene” in Berlin, einem renommierten Wettbewerb für Nachwuchsmusiker.

Er habe sich gerne bereit erklärt, für Vineta zu komponieren und zu texten. Riebesell machte aber frühzeitig die Erfahrung, dass es ganz was anderes sei, Lieder für eine große Bühne als fürs Singen in einer kleinen Gruppe zu komponieren. „Das war mehr Arbeit als erwartet. Ich habe nachts viele Stunden vor den Tasten verbracht”, sagt Riebesell.

Einen Ausschnitt aus einem Vineta-Lied mit Ricarda Matschke sehen und hören Sie in dem Video:

Premiere

am Freitag, 28. Juni, um 19.30 Uhr. Gespielt wird bis 31. August jeweils mittwochs, freitags und samstags, 19.30 Uhr. Für die Vorstellung am 17. August erhalten Abonnenten des Nordkurier einen Rabatt von 40 Prozent. Karten in den Nordkurier Servicepunkten: Neubrandenburg, Friedrich-Engels-Ring 29, Turmstraße 13 und unter 0 800 4575033 sowie an der Abendkasse in Zinnowitz.

Sei Aschenbrödel! - Dein personalisierbares Märchenbuch zum Film!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Zinnowitz

zur Homepage