KINO IN ZEITEN VON CORONA

Filmsommer 2020 läuft in MV auch ohne James Bond

Einige größere Kinos bleiben weiterhin geschlossen, weil Blockbuster fehlen. Schlägt jetzt die Stunde der kleinen und nicht-kommerziellen Spielstätten?
Auch beim Sommerkino in Heringsdorf darf der Zuschauerbereich nahe der Seebrücke nicht zu voll werden.
Auch beim Sommerkino in Heringsdorf darf der Zuschauerbereich nahe der Seebrücke nicht zu voll werden. Kaiserbäder auf Kino
Unverwüstlich: „Die Känguru-Chroniken” mit Dimitrij Schaad
Unverwüstlich: „Die Känguru-Chroniken” mit Dimitrij Schaad X Filme/X Verleih/dpa
Prämiert mit dem Deutschen Filmpreis, ist der im Februar bei der Berlinale uraufgeführte Film „Berlin Alexande
Prämiert mit dem Deutschen Filmpreis, ist der im Februar bei der Berlinale uraufgeführte Film „Berlin Alexanderplatz” mit Welket Bungue und Jella Haase jetzt mit einem Vierteljahr Verzögerung in die Kinos gekommen. Ende August läuft er in der Alten Kachelofenfabrik Neustrelitz. Stephanie Kulbach
Etliche CineStar-Kinos, darunter die Häuser in Neubrandenburg und Greifswald, halten sich mit der Wiedereröffnung no
Etliche CineStar-Kinos, darunter die Häuser in Neubrandenburg und Greifswald, halten sich mit der Wiedereröffnung noch zurück. Schulz, Susanne
In der Alten Kachelofenfabrik Neustrelitz läuft im August die gerade erst bundesweit gestartete Roman-Neuverfilmung &bdqu
In der Alten Kachelofenfabrik Neustrelitz läuft im August die gerade erst bundesweit gestartete Roman-Neuverfilmung „Berlin Alexanderplatz”. Susanne Schulz
Neubrandenburg.

James Bond kommt erst im November, „Top Gun 2“ erst im nächsten Jahr, und „Mulan“ – tja, wer weiß … Und noch für einige Filme mehr, die in diesem Sommer viele Menschen in die Kinos locken sollten, ist der Starttermin verschoben. Da es keine vollen Säle geben kann, halten Verleiher die publikumsträchtigsten Neuheiten zurück. Ohne die ganz großen Kassenknüller allerdings sieht mancher Kinobetreiber wenig Sinn in einer Wiedereröffnung mit reduzierter Platzzahl.

„Da sehr viele internationale Blockbuster bis auf Weiteres verschoben wurden und es somit wenige neue Filme gibt, ist ein wirtschaftlicher Kinobetrieb aktuell kaum möglich.“ So begründet beispielsweise die Cinestar-Kette, warum ihre Häuser in Neubrandenburg, Greifswald und Stralsund – immerhin den drei größten Städten im Osten Mecklenburg-Vorpommerns – weiterhin geschlossen bleiben.

In Waren, Rostock und Wismar hingegen sind die Cinestar-Kinos wieder am Start; ebenso zahlreiche Filmtheater in weiteren Städten auch diesseits der A 19: Vom Kino-Center Anklam über das Film-Eck Demmin oder Moviestar in Güstrow und Neustrelitz bis hin zum Kino Ueckermünde oder dem Clubkino Zinnowitz.

Saisonale Angebote trumpfen auf

Denn es ist ja nicht so, dass es gar keine neuen Filme gäbe: Trotz Corona ans Licht der Kinowelt gelangten etwa der Tanzfilm „Into the Beat“, die Verwechslungskomödie „Takeover – Voll vertauscht“ (die titelbedingt nicht auf den ersten Blick als deutsche Produktionen zu erkennen sind) oder der Thriller „Unhinged – Außer Kontrolle“ mit Russell Crowe. Diese drei stehen landauf, landab in den Abend-Spielplänen, während das Kinderprogramm ebenso durchgängig mit den Animationsabenteuern „Paw Patrol“ und „Scooby!“ aufwartet.

Auch saisonale Anbieter lassen es sich nicht nehmen, in der immer noch überschaubaren Veranstaltungslandschaft Flagge zu zeigen. In Zempow an der brandenburgischen Grenze wurde das Autokino nach zweijähriger Pause wiederbelebt, und auf der Insel Usedom trumpfen neben dem Autokino Koserow und Sommerkino Zempin auch die Kaiserbäder auf: Seit 2016 und in diesem Jahr eben unter Corona-Bedingungen gibt’s in Heringsdorf auf der einst zur Fußball-EM 2012 errichteten Großleinwand noch bis zum 30. August Filme für das am Strand sitzende Publikum. Die dürfen dann auch schon mal ein paar Monate lang erfolgreich sein wie das Drama „Systemsprenger“ oder die unverwüstlichen „Känguru-Chroniken“; und an manchen Abenden werden sie abgelöst durch eindrucksvolle Fotoshows unter dem Ttitel „Bilder im Meer“.

Begrenzte Platzzahl halbiert das Repertoire

Erst recht ohne jeglichen Blockbuster-Druck gestalten Programmkinos wie die Alte Kachelofenfabrik Neustrelitz ihr Repertoire. Ein Problem ist allerdings, wie Geschäftsführer Horst Conradt verdeutlicht, die extrem verminderte Platzzahl. Um dennoch brauchbare Besucherzahlen zu erzielen, gibt’s entgegen der Gewohnheit zweimal am Tag denselben Film. „Das halbiert unser Filmangebot“, beschreibt Conradt die Konsequenz für das vielfach ausgezeichnete Filmkunst-Format.

Besonders schmerzlich vermisst er auch Filmgespräche, die das ambitionierte Profil mit prägen. Immerhin zwei könnte es im August geben: Am 14. August zu „2467 Kilometer – Eine Reise bis ins Schwarze Meer“ mit Pascal Rösler, der besagte Strecke von München aus auf einem Stand-up-Paddelboard zurücklegte, und am 21. August mit Antonia Hungerland über ihren Film „(M)Other“, der im Programm der Neubrandenburg-Neustrelitzer Aktionswoche zum Christopher Street Day gezeigt wird.

Spezielle Filmkunst-Perlen indessen, wie Conradt sie sich unter anderem jedes Jahr bei den Berliner Filmfestspielen ausguckt, müssen warten. Vielleicht bekommen sie im September eine Chance. Den Sommer lang soll das Film- und Platzangebot nicht zuletzt den vielen Urlaubern gerecht werden. Und muss dabei übrigens ebenfalls nicht auf neue Filme verzichten: Das Sklavendrama „Harriet – Der Weg in die Freiheit“ und die Roman-Neuverfilmung „Berlin Alexanderplatz“ sind im Juli erst bundesweit gestartet und im August bereits im Fabrikkino zu sehen.

Mit den Regelungen, die dem Corona-Virus Einhalt gebieten sollen, müssen sich indessen Kinobetreiber wie auch -besucher arrangieren. Die Registrierung der Gäste zum Beispiel ist für beide Seiten kein Vergnügen. Die Cineasten aber „nehmen ziemlich viel in Kauf, um einen Film zu sehen“, würdigt Horst Conradt sein Publikum. Und verhehlt dabei nicht, wie sehr wenigstens eine Lockerung der Abstandsregeln herbei gesehnt wird, damit wieder mehr Menschen einen unbeschwerten Kinobesuch genießen können.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neubrandenburg

Kommende Events in Neubrandenburg (Anzeige)

zur Homepage