Unsere Themenseiten

Kommentar

:

So können Jutebeutel unser Leben retten

Wer seinen Jutebeutel lediglich für den schnöden Transport von Lebensmitteln verwendet, muss sich nicht wundern, wenn er von der Gesellschaft nicht ernst genommen wird.
Wer seinen Jutebeutel lediglich für den schnöden Transport von Lebensmitteln verwendet, muss sich nicht wundern, wenn er von der Gesellschaft nicht ernst genommen wird.
Robert Günther

Haben Sie schon mal über Jutebeutel nachgedacht? Wir auch nicht, ein fataler Fehler!

Schlagartig ist uns bei folgender aktuellen Meldung bewusst geworden, dass wir bisher ein Thema immer sträflich vernachlässigt haben: den Jutebeutel!

Denn wer beim Einkaufen Müll vermeiden will, kann eine mehrmals verwendbare Tasche nehmen, heißt es da. Den Beutel beispielsweise aus Jute sollten Nutzer aber regelmäßig waschen – idealerweise bei 60 Grad mit bleichmittelhaltigem Waschmittel, empfiehlt das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) und uns fällt es wie Schuppen von den Augen: Jutebeutel! Risiko! Waschen!

Alternative Verwendung

Darüber haben wir noch nie nachgedacht und fragen uns, was man sonst noch alles mit den Stoffbeuteln tun kann. Denn diese sind nicht nur ein schnödes Einkauf-nach-Hause-Transportmittel, sondern eine wahre Allzweckwaffe im Kampf gegen die Plagen des Alltags. Ein paar Vorschläge:

  • Stoffbeutel eignen sich hervorragend als Hut und / oder Unterhose – Wer sie erst als Unterhose und dann als Hut verwenden möchte, sollte zwingend die zuvor genannten Waschtipps beherzigen.
  • Sie stehen schon wieder im Stau wegen einer Baustelle? Jutebeutel auf, Frust rein! Danach stehen Sie zwar immer noch im Stau, aber wenigstens hatten Ihre Staunachbarn kurz was zu lachen. Und Sie müssen das Elend nicht sehen.
  • Wer ökologisch auf der sicheren Seite sein will, bewahrt seine Plastetüten ausschließlich im Stoffbeutel auf. Die Eisbären und Pandas dieser Welt werden es Ihnen danken.
  • Falls Ihr alter Schmutzdiesel von einem Fahrverbot betroffen sein sollte: Mit ein wenig Geschick wird jeder Jutebeutel zum wiederwendbaren Rußfilter (da waschbar) – und an die Software Ihres Wagens müssen Sie dazu gar nicht ran.
  • Der Politiker nervt, die Discobekanntschaft zu hässlich? Kein Problem, einfach den Jutebeutel über den Kopf und schon ist's erträglich.
  • Unentbehrlich sind die Beutel für den Reistransport. Bis obenhin gefüllt, fällt dieser Sack garantiert um.
  • Oder bilden Sie doch einfach zusammen mit Freunden, Familie und Kollegen eine kilometerlange Jutebeutel-Kette, um gegen den Krieg und für schnelleres Internet zu protestieren.
  • Aus aktuellem Anlass: Wer sich beim Oralsex im Zug nicht erwischen lassen will, sollte stets mit Jutebeutel reisen. (Expertentipp: Im Notfall sind die kleinen Alleskönner auch als Verhütungsmittel nicht zu unterschätzen.)