Rund um Demmin

:

Wildunfälle am laufenden Band

Derzeit kommt es auf den Straßen wieder zu einer vermehrten Anzahl von Wildunfällen.
Derzeit kommt es auf den Straßen wieder zu einer vermehrten Anzahl von Wildunfällen.
Symbolfoto/Heiko Schulze/Archiv

Vorsicht Wildwechsel, heißt es derzeit überall in der Region. Doch nicht immer können Autofahrer rechtzeitig bremsen oder ausweichen.

Laut Polizei kam es am Montag um kurz nach 7.30 Uhr zwischen Utzedel und Sternfeld zu einem Zusammenstoß zwischen einem Auto und einem Reh. Das Tier wurde dabei tödlich verletzt. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von 800 Euro.

Kurz vor 7.30 Uhr kollidierte bei Langenfelde ein Pkw ebenfalls mit einem Reh. Das Tier flüchtete und hinterließ 300 Euro Schaden.

Bereits am Sonntag wurde die Polizei um 19 Uhr nach Heide bei Jarmen gerufen. Dort lief ein Wildschwein vor ein Auto und verursachte einen Schaden von 100 Euro.

Weiterführende Links