Fund-Katzen im Doppelpack
Wer will sich um junge Kater Max und Moritz kümmern?

Diese beiden Kater sind erst wenige Wochen alt und die Neugier in Person.
Diese beiden Kater sind erst wenige Wochen alt und die Neugier in Person.

Max und Moritz, diese beiden, wollen Schabernack nun treiben: Von den alten Besitzern mussten sie weg, jetzt suchen die Kätzchen ein neues Zuhause.

Schabernack treiben, die Umgebung erkunden und den ganzen Tag spielen. Das mögen die beiden Kater Max und Moritz am liebsten. Und das dürfen sie auch. Sie sind ja schließlich noch „Kleinkinder“.

Erst eine Woche waren Max und Moritz alt, als sie ins Katzenhaus nach Neukalen gekommen sind, heißt es von der Vorsitzenden des Demminer Tierschutzvereins, Kerstin Lenz. Das sei damals auf Anweisung des Veterinäramtes erfolgt. Zusammen mit zehn schwarzen Hunde-Welpen, die sich jetzt im Tierheim in Demmin befinden, wurden die beiden kleinen Kater und ihre Mutter vom vorherigen Besitzer beschlagnahmt. Nun soll ein neues Zuhause her, aber wenn möglich nicht allein.

Inklusive Kastrationsgutschein vom Tierheim

„Wir wollen die kleinen Kater nicht als Einzelgänger losschicken“, sagt Kerstin Lenz. Was sie damit meint? Entweder sollen die Kätzchen dahin vermittelt werden, wo schon eine Katze lebt und sie annimmt. Möglich ist auch, dass eines der Jungtiere zusammen mit der Mama unterkommt. Oder Max und Moritz gehen im Doppelpack an ihre neuen Besitzer. Wichtig ist, so Kerstin Lenz, dass sie einen Spielgefährten in der Nähe haben.

Die kleinen Kater sind gechipt und entwurmt. Aufgrund ihres Alters sind sie noch nicht kastriert. Allerdings erhält der Interessent oder die Interessentin einen Kastrationsgutschein vom Tierheim, sodass die Kosten nicht zu hoch wären. Wer Max und Moritz, eventuell auch ihrer Mutter, ein neues Heim geben will, meldet sich bitte im Katzenhaus Neukalen unter 0152 52101773.