DEMMINER KREISKRANKENHAUS

Warum Tildas Geburt so gefeiert wird

So ein süßes Baby! Über die Geburt ihres ersten Kindes sind Tina und Tony Milk superglücklich. Aber auch das Team der Geburtenstation im Demminer Kreiskrankenhaus freut sich besonders über Tilda.
Sophia Brandt Sophia Brandt
Glücklich halten Tina und Tony Milk die kleine Tilda im Arm, die als 200. Baby des Jahres in Demmin geboren wurde.
Glücklich halten Tina und Tony Milk die kleine Tilda im Arm, die als 200. Baby des Jahres in Demmin geboren wurde. Anne Zschächer
Demmin.

Tilda Milk ist das 200. Baby, das in diesem Jahr im Demminer Kreiskrankenhaus zur Welt gekommen ist. Ihre Eltern, Tina und Tony Milk, kommen aus Alt Pannekow bei Gnoien. Über das Demminer Kreiskrankenhaus hatten sie schon viel Gutes gehört und darum beschlossen, hier ihr Baby zur Welt zu bringen. Für die stolzen Eltern ist Tilda das erste Kind. Die Kleine wurde am Mittwoch, 22. Mai, um 6.27 Uhr mit 53 Zentimetern und 3270 Gramm geboren.

Den Namen für das kleine Mädchen hatten die Eltern zuvor schon öfter bei anderen Babynamen gelesen und fanden ihn sehr schön. Außerdem wählten sie mit Absicht einen Namen, der auch mit dem Buchstaben T beginnt. „Bei uns fangen jetzt alle mit T an“, sagte die Mutter schmunzelnd.

StadtLandKlassik - Konzert in Demmin

zur Homepage

Kommentare (3)

....wegen was genau ? Ich kann den Sinn in dem Beitrag nicht so ganz nach vollziehen.

Gott ihnen ein gesunde Tochter geschenkt hat, die zugleich die 200. Geburt im KKH Demmin ist.

Gott ihnen ein gesunde Tochter geschenkt hat, die zugleich die 200. Geburt im KKH Demmin ist.