„Verdammt ich lieb dich”
Schlager-Star Matthias Reim bringt Waldbühne zum Beben

Ausgelassene Partystimmung in der Demminer Waldbühne.
Ausgelassene Partystimmung in der Demminer Waldbühne.
Birger Schütz

Etwa 2300 Besucher kamen zum Konzert von Matthias Reim auf der Demminer Waldbühne. Der rockende Schlagersänger begeisterte und erntete dafür viel Applaus – und einen rosafarbenen BH.

Am späten Abend geht es in der Demminer Waldbühne wie in einem riesigen, aufgeregten Bienenstock zu. Mehrmals branden „Wir wollen den Matze sehen”-Sprechchöre auf.

Und dann ist er auf einmal da. In weißem Muskelshirt und engen Blue-Jeans stürmt Matthias Reim auf die Bühne, winkt grinsend den begeisterten Massen zu – und legt gleich mit einem seiner Evergreens los. „Ich bin nicht verliebt”, heißt der rockige Kracher, dessen Text viele Besucher sofort aus vollen Kehlen mitsingen. Handys werden in die Luft gereckt, begeistert mitgeklatscht.

Neues Album „Meteor” 

Reim freut sich. „Hallo Demmin!”, ruft der auffallend schlanke 60-Jährige seinen Fans zu. Dann gibt er mit „Ich hab geträumt von dir” gleich den nächsten Gassenhauer, die Konzertbesucher bekommen nur eine kurze Atempause. „Die kanntet ihr wohl alle?”, witzelt der Schlagersänger und muss lachen. 

Rund eine Stunde lang wechseln sich Lieder vom neuen Album „Meteor” und Songs aus über 25 Jahren Schlager-Karriere ab. Meist geht es um Männer und Frauen und den ganz gewöhnlichen Beziehungswahnsinn zwischen den Geschlechtern. Vor der Bühne tanzen ausgelassen Konzertbesucher. Als es dunkel wird, setzten sich die Schlagerfans rot und grün blinkende Hasenohren und Einhörner auf.

„Verdammt ich lieb dich”

Nach der Pause nimmt Matthias Reim etwas Tempo raus und hängt sich zu „Ich will” die Akustikgitarre um den Hals. Auch das als Lebensbeichte angekündigte „Verdammt noch mal gelebt” kommt eher ruhig daher. Zum Ende wird es dann noch mal richtig rockig. Zu „Ich hab mich so auf dich gefreut”, segelt ein rosafarbener BH auf die Bühne, den der rockende Schlagersänger mit einer lockeren Bewegung auffängt und sich routiniert über die Schulter hängt. Bei „Verdammt ich lieb dich” gröhlt die ganze Waldbühne mit.

Kommentare (1)

schönes Foto, das Erste!