Unsere Themenseiten

Vandalismus

:

"Grill-Meister" verwüsten erneut Demminer Sportplatz

Spuren einer verbotenen Party: Grillreste und Brandspuren. 
Spuren einer verbotenen Party: Grillreste und Brandspuren.
SVD Demmin

Strafanzeige gegen Unbekannt hat die Stadtverwaltung Demmin wegen eines Vorfalls auf dem Multifunktionsplatz erstattet. Vandalismus ist kein neues Problem auf dem Sportplatz. Auf das letzte Mittel möchte die Stadt allerdings verzichten.

Die Mitarbeiter der Demminer Stadtverwaltung trauten ihren Augen nicht: Asche und Reste eines Gartengrills lagen auf dem Multifunktionsplatz am Stadion, stellenweise zogen sich Brandblasen über den teuren Belag. Offensichtlich hatten bislang Unbekannte am Montagabend die Sportstätte als Picknick-Platz genutzt und dabei nicht einmal darauf geachtet, wenigstens keine Schäden zu hinterlassen. Dabei sind Grillen und Ähnliches auf der Anlage strengstens untersagt.

Dort gibt es immer wieder Schäden

Es ist indes nicht das erste Mal, dass der Multifunktionsplatz oder der benachbarte Skaterplatz unter Vandalismus zu leiden hat. Immer wieder gibt es dort Schäden oder grobe Verunreinigungen, dabei zählen beide zu den neuesten Sportstätten der Stadt. Wegen des unerlaubten Grillens und der Schäden von Wochenbeginn hat die Stadtverwaltung laut Bürgermeister Michael Koch mittlerweile bei der Polizei Strafanzeige erstattet.

Auf das letzte Mittel, den Platz zu schließen, will man im Rathaus aber verzichten. Eine Sperrung des Platzes werde es nicht geben, so der Bürgermeister, weil „dann die wirklichen Nutzer der Sportanlagen für den ‚Schwachsinn‘ einiger Weniger büßen müssen und dies gerade in der Herbstferienwoche.“ Die Stadtverwaltung appelliert aber an alle Nutzer, bei derartigen Verstößen ohne Scheu „das Verhalten solcher Personen der Stadt zu melden.“