EX-STRAATHOF-BETRIEBE

Schweizer übernehmen Ferkelzucht in Alt Tellin

Die LFD Holding ging aus früheren Straathof-Betrieben hervor, nachdem gegen Adrian Straathof ein Tierhalteverbot verhängt wurde. Jetzt wurde die LFD verkauft.
dpa
Die Schweinezuchtanlage Alt Tellin (Mecklenburg-Vorpommern) ist einer der Betriebe, die nun an Schweizer Investoren verkauft w
Die Schweinezuchtanlage Alt Tellin (Mecklenburg-Vorpommern) ist einer der Betriebe, die nun an Schweizer Investoren verkauft wurden. Bernd Wüstneck
Alt Tellin.

Einer der größten Schweinezuchtbetriebe in Deutschland – die LFD Holding mit Sitz in Roßdorf – hat einen neuen Eigentümer. Die Schweizer Terra Grundwerte AG übernimmt die Landwirtschaftliche Ferkelzucht Deutschland (LFD), wie ein LFD-Sprecher am Sonntag mitteilte.

Zur LFD gehörden nach Unternehmensangaben elf Anlagen mit rund 55 000 Sauen in Ställen in Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Brandenburg, Sachsen und Bayern. Mit den Standorten Alt Tellin, Medow und Fahrbinde gibt es drei der elf Standorte in Mecklenburg-Vorpommern. Die rund 400 Mitarbeiter würden übernommen.

Tierhalteverbot gegen Straathof

Die LFD war 2015 aus dem niederländischen Familienunternehmen des Züchters Adrian Straathof hervorgegangen, gegen den ein Landkreis in Sachsen-Anhalt wegen Verstößen gegen den Tierschutz ein Tierhaltungsverbot verhängt hatte. Gegen die Unternehmen der damaligen Straathof-Gruppe hatte es in mehreren Bundesländern Proteste gegeben. 95 Prozent der Anteile an der LFD Holding wurden den Angaben zufolge treuhänderisch von einer Potsdamer Kanzlei gehalten, die diese nun an die Schweizer verkauft habe.

Mit der Terra Grundwerte AG habe man einen Investor gefunden, der vom Kurs und der strategischen Ausrichtung der LFD Holding überzeugt sei, hieß es von der Potsdamer Kanzlei. Die bisherige LFD sei inzwischen betriebswirtschaftlich wie auch beim Tierwohl gut aufgestellt.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Alt Tellin

Kommende Events in Alt Tellin

zur Homepage